Die Europawahlen stehen vor der Tür: Am 26. Mai ist es soweit. Am Wochenende hat das Landeshöchstgericht, der Areopag, 40 Parteien die Genehmigung erteilt, sich an diesem Urnengang zu beteiligen. Darunter sind die Regierungspartei von Ministerpräsident Alexis Tsipras, das Bündnis der Radikalen Linken (SYRIZA), sowie die größte Oppositionspartei Nea Dimokratia (ND), die bei allen Meinungsumfragen einen deutlichen Vorsprung genießt.

Freigegeben in Politik

Die frühere Parlamentspräsidentin Zoe Konstantopoulou hat Staatspräsident Prokopis Pavlopoulos eine außergerichtliche Verfügung zustellen lassen. Darin wird er dazu aufgerufen, bis zum Tag der Deutschen Einheit am kommenden Mittwoch (3.10.) ein öffentliches Statement abzugeben, in dem die griechischen Ansprüche auf Reparationen aus dem ersten und dem zweiten Weltkrieg in ihrer Gesamtheit gefordert werden. Konstantopoulou schätzt ein, dass die Gesamtsumme zwischen 278 und 341 Milliarden Euro liege.

Freigegeben in Politik

Am Wochenende wurde in Distomo des Massakers gedacht, das Truppen der SS am 10. Juni im Jahre 1944 begingen. 218 Zivilisten wurden damals brutal ermordet, darunter Frauen und Kinder.

Freigegeben in Chronik

Eine jüngste Meinungsumfrage scheint zu bestätigen, dass die Wählerkraft der Regierungspartei SYRIZA weiter schwindet. Hingegen legt die konservative Nea Dimokratia (ND) weiter zu. Trotz dieser Tendenz spricht sich die Mehrheit der Befragten gegen vorverlegte Wahlen aus. Ermittelt wurde dies vom Meinungsforschungsinstitut Prorata im Auftrag der SYRIA-nahen Zeitung „Efimerida ton Syntakton“ (Zeitung der Redakteure).

Freigegeben in Politik
Dienstag, 08. November 2016 13:45

Wachsender Vorsprung für ND laut Umfrage TT

Die Regierungspartei SYRIZA verliert offenbar stetig Wählersympathien. Zu diesem Ergebnis zumindest kommt eine aktuelle Umfrage der Universität Makedonien für den Fernsehsender SKAI. Demnach würde die konservative Oppositionspartei Nea Dimokratia (ND) derzeit 30 % der Stimmen erhalten und SYRIZA 15 %. In der vorangegangenen  Erhebung vor einem Monat lagen die entsprechenden Zahlen bei 28,5 % (ND) und 16 % (SYRIZA).

Freigegeben in Wirtschaft
Seite 1 von 4