Am kommenden Samstag (11. Mai) findet im Athener OAKA-Stadion der Griechische Fußballpokal statt.

Freigegeben in Sport

Fast 34 lange Jahre musste PAOK Thessaloniki warten. Am Sonntag war es so weit: Das Fußballteam der nordgriechischen Μetropole holte vor fast 30.000 Zuschauern mit einem imposanten 5:0-Sieg gegen Livadiakos eine Runde vor Schluss auch mathematisch den Titel der griechischen Super League. Gefeiert wurde in Thessaloniki bis in die Morgenstunden hinein.

Freigegeben in Sport

Der griechische Sportsstaatssekretär Stavros Kontonis hat am Donnerstag das vorzeitige Aus für den diesjährigen Pokalwettbewerb im griechischen Fußball beschlossen. Der Grund waren schwere Ausschreitungen beim Halbfinalspiel zwischen PAOK Thessaloniki und Olympiakos Piräus am Mittwochabend in Thessaloniki. Das Spiel wurde in der 89. Minute beim Stand 1:2 für Olympiakos abgebrochen, als die PAOK-Fans wegen eines nicht gepfiffenen Elfmeters das Spielfeld stürmten und Schiedsrichter Andreas Pappas zu jagen begannen.

Freigegeben in Sport
Donnerstag, 29. Juli 2010 15:52

PAOK holt Remis in Amsterdam

Im Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde zur UEFA-Champions League gelang es PAOK Thessaloniki gegen Ajax Amsterdam ein 1:1-Unentschieden zu erkämpfen. PAOK mit seinem Trainer Pavlos Dermitzakis hat sich somit eine gute Ausgangslage erspielt, um am 4. August in der makedonischen Hauptstadt in die 4. Qualifikationsrunde vorzustoßen. Bisher gab es in der Qualifikationsrunde der Champions League nur drei Runden, die Anzahl der Qualifikationsrunden wurde erst mit dieser Saison auf vier erhöht, um mehr Teams eine Chance zur Teilnahme an der Königsklasse des europäischen Fußballs zu geben.
Freigegeben in Sport
Die Superleague Play-Off-Begegnungen zwischen PAOK Thessaloniki und Olympiakos Piräus sowie zwischen AEK Athen und Aris Thessaloniki, die ursprünglich am Mittwoch ausgetragen werden sollten, mussten verlegt werden. Die Verantwortlichen der Super League reagierten damit auf ein Ersuchen der griechischen Polizei, die vor dem Hintergrund der tragischen Ereignisse vom Mittwoch im Athener Stadtzentrum gewaltsame Zusammenstöße befürchtete. Die Spiele der vierten Runde am Sonntag zwischen Aris Saloniki und AEK Athen sowie zwischen Olympiakos Piräus und AEK sollen planmäßig stattfinden. Wegen der Ereignisse wurde auch das für Donnerstag angesetzte zweite Spiel im Volleyballfinale zwischen Olympiakos Piräus und Panathinaikos Athen verschoben. Neuer Termin für dieses Spiel ist der Samstag.
Freigegeben in Sport
Seite 1 von 2