Login RSS

Die Liste ist lang, und eine spürbare Besserung an den Feuerfronten in Griechenland zeichnet sich nicht ab: Am Samstagmorgen informierte die Griechische Feuerwehr über den Stand der Dinge und zählte die gefährlichsten fünf Brände auf, die derzeit bekämpft werden müssen: Im Norden Athens (Varybobi, Thrakomakedones, Malakassa), auf der Insel Euböa, in der Region des antiken Olympia, in der östlichen Mani sowie in Messenien auf der Peloponnes. 

Freigegeben in Chronik

Seit Tagen wüten Waldbrände in vielen Regionen Griechenlands. Auch auf der Peloponnes entflammten Feuer, so etwa am Montag (2.8.) in der Nähe des Dorfes Vasilitsi, das bei Koroni liegt. GZ-Leser Alexander Kivrakidis fotografierte die Waldbrände und berichtet exklusiv für uns.

Freigegeben in Chronik
Mittwoch, 04. August 2021 09:59

Die Wiederbelebung eines Dorfes

Ein engagiertes Paar hat es sich zu seiner Lebensaufgabe gemacht, ein verschlafenes Dorf in der Argolis aus dem Dornröschenschlaf zu erwecken. Die Chancen dafür stehen gar nicht schlecht.

Freigegeben in Peloponnes

Mehr als 300 Hektar Wald und landwirtschaftliche Nutzfläche sind an diesem Wochenende in der Region Ägialia im Norden der Peloponnes verbrannt. Das Feuer war am Samstag (31.7.) kurz nach 12 Uhr oberhalb von Ziria, ein Dorf, das sich zwischen den Städten Ägion und Patras befindet, ausgebrochen.

Freigegeben in Chronik

In dieser Woche statte Premier Mitsotakis der Peloponnes einen offiziellen Besuch ab. Hier traf er sich etwa mit Landwirten und Exporteuren, wobei er sich für eine direkte Verbindung mit dem Tourismus einsetzte. Außerdem besuchte er mehrere Bauprojekte.

Freigegeben in Politik
Seite 2 von 90

 Warenkorb