Griechische Regierung droht mit „Fußball-Grexit“ TT

  • Freigegeben in Sport

Wurde das mögliche Ausscheiden der griechischen Mannschaften aus den europäischen Turnieren (der so genannte „Fußball-Grexit“) bislang eher als gegen Griechenland gerichtete Drohung wahrgenommen, so drehte die griechische Regierung jetzt den Spieß um: Nach einem Treffen am Amtssitz von Ministerpräsident Tsipras am Donnerstag drohte der neue Sportsstaatssekretär Jorgos Vassiliadis unverhohlen damit. „Wir wollen deutlich machen, dass die griechische Regierung den Willen und die Möglichkeit hat, das Ausscheiden der griechischen Mannschaften aus den europäischen Meisterschaften durchzusetzen, bis wir es schaffen … zur Normalität zurückzukehren“, sagte Vassiliadis.
Anlass für die Krisensitzung am Donnerstag war der Brandanschlag auf eine Ferienwohnung des Vorsitzenden des Schiedsrichterkomitees Jorgos Bikas in Nordgriechenland am Mittwoch. Der griechische Fußballverband EPO hatte daraufhin die nationalen Fußballmeisterschaften abgebrochen.

Weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren