Login RSS

Achtung Geheimtipp – die schönsten Inseln Griechenlands!

  • geschrieben von 
Unser Foto (© Griechenland Zeitung / Jan Hübel) wurde auf Naxos aufgenommen. Unser Foto (© Griechenland Zeitung / Jan Hübel) wurde auf Naxos aufgenommen.

Griechenland gehört zu einem der schönsten Urlaubsziele in der Welt. Das Land verfügt nicht zuletzt über sehr, sehr viele Inseln, die sich besonders für einen längeren Aufenthalt eignen. Wir wollen Ihnen einige Inseln vorstellen, auf denen sich ein Urlaub besonders lohnt.

Naxos

Die bezaubernde Insel liegt im ägäischen Meer. Der Sage nach ist hier der Göttervater Zeus aufgewachsen. Die fantastischen Sandstrände, die eindrucksvollen Gebirge, Täler und Flüsse bieten den Touristen eine abwechslungsreiche Landschaft, die diese Insel von allen anderen Urlaubszielen unterscheidet. Das Eiland verfügt über eine wunderbare Landschaft und eindrucksvoller alte Ruinen und Skulpturen. Durchaus modern ist hingegen die Ausstattung der meisten Hotels, für die man sich als Tourist entscheiden kann. Mittlerweile sind alle Hotels mit Highspeed Internet ausgerüstet, so dass es möglich ist, konstant im Kontakt mit Freunden, Bekannten oder Geschäftspartnern zu stehen. In den gesamten Hotelanlagen wird ein schnelles Wi-Fi Netzwerk angeboten, so dass man auch am Pool seine E-Mails checken kann. Oder man schaut sich im Hotelzimmer einen Netflix Film an, oder man spielt zur Entspannung im NetBet Online Casino. Viele der modernen Hotels eignen sich sogar dafür, ein Home-Office einzurichten und die restlichen Wochentage mit diversen Wassersportarten oder etwa mit einem Besuch am Agios Prokopios Beach zu verbinden. Die Abende lassen sich dann mit einem Besuch der kleinen einheimischen Tavernen beenden, in den frisch gefangener Fisch und griechischer Wein serviert wird.

Samos

Einer der außergewöhnlichsten griechischen Insel ist Samos. Die sonnige Insel im Osten Griechenlands ist fast 500 Quadratkilometer groß und bietet den Besuchern eine atemberaubende Landschaft. Sie eignet sich besonders zum Wandern, oder um die zahlreichen Kulturgüter und idyllischen Buchten zu besuchen. Die Insel ist das perfekte Ziel für Urlauber, die Sport, Erholung und Kultur kombinieren wollen. Einer der berühmtesten Bewohner von Samos ist Pythagoras, der hier als heimischer Naturwissenschaftler geehrt wird. Einer der größten Attraktionen ist die Höhle des Pythagoras, die sich besonders für einen kleinen Wanderausflug eignet. Die Besucher werden dann mit faszinierenden Felslandschaften und einem sehr schönen Ausblick über die ganze Insel belohnt. Ein anderer Höhepunkt sind die Potami Wasserfälle, in denen man sich so ganz nebenbei auch gleich mal erfrischen kann.

Zakynthos

Besucher dieser Insel können sich im kristallklaren Wasser in vielen wunderschönen Buchten erholen. Die Schmugglerbucht („Navagio“) gilt als einer der schönsten Strände Griechenlands. Sie ist umschlossen von steilen Felswänden und kann nur von dem Meer aus erreicht werden. In der Saison ist dieser Strand allerdings oft überlaufen, so dass sich in dieser Zeit die etwas ruhigere Kalamaki Beach für einen erholsamen Badeurlaub anbietet. Wenn Sie Urlaub auf Zakynthos machen, sollten Sie auf jede Fälle auch die Schildkröteninsel Marathonisi besuchen, auf der Sie mit ein wenig Glück den Schildkröten beim Schlüpfen zusehen können.

Kefalonia

Auf dieser Insel können Sie einige der einsamsten Buchten und eindrucksvollsten Klöster in Griechenland finden. Die Insel ist außerdem die Heimat der schwarzen Tanne, die sie sonst nirgendwo auf der Welt sehen werden. Die Insel gilt als Paradies für Naturliebhaber und bietet mit ihren flachen Stränden ein perfektes Urlaubsziel für Familien. Gemeinsam können dann die Tropfsteinhöhlen in Melassani besucht werden, um den Tag mit einer interessanten Bootstour durch das Naturspektakel zu beenden. (ba)

Nach oben

 Warenkorb