Login RSS

SOS für das Südkap von Rhodos – Kraftwerk geplant Tagesthema

  • geschrieben von 
SOS für das Südkap von Rhodos – Kraftwerk geplant
Prassonissi, der südlichste Punkt von Rhodos, gilt als Idyll. Als Gebiet von besonderer landschaftlicher Schönheit klassifiziert, im Natura-2000-Netzwerk der EU aufgelistet, archäologische Stätte, beliebt vor allem auch als Surf-Paradies. Nun plant der staatliche Stromgigant DEI nach Angaben der Bürgerinitiative für den Umweltschutz und die Entwicklung von Südrhodos dort ein 115-Megawatt-Kraftwerk, das ganz konventionell schwefelhaltiges Schweröl verbrennen wird. Mit zwei 70 Meter hohen Schornsteinen in unmittelbarer Küstennähe wird es aber nicht nur eine potenzielle Dreckschleuder sein, sondern auch erheblich zur Verschandelung der reizvollen Landschaft beitragen. Hinzu kommt eine Verladeplattform für das Schweröl im Meer mit entsprechenden Pipelines, was ebenfalls nicht zu unterschätzende Gefahren für die Umwelt birgt.
gt.
Wie die Initiative betont, besteht auf der Insel bereits ein Kraftwerk vergleichbarer Technologie aus den 1970er Jahren in Soroni, welches den Energiebedarf von Rhodos auch weiterhin deckt (234 MW Nennleistung bei 187 MW Spitzennachfrage 2011). Die Umweltschützer fordern stattdessen, das gesamte Gebiet um die Südspitze der Insel zum Nationalpark zu erklären, Alternativen wie die Solarenergie zu fördern, die Insel in einen Energieverbund mit Kreta zu integrieren und die bestehende Anlage in Soroni zu modernisieren und mittelfristig nur noch ergänzend zu den erneuerbaren Energiequellen zu nutzen. Der Fall wird am morgigen Mittwoch vor der für Umweltfragen zuständigen V. Kammer des Staatsrates verhandelt. (Griechenland Zeitung / ak, Foto: Eurokinissi)

Nach oben

 Warenkorb