Der Condé Nast Traveller (CNT) kürte die griechische Halbinsel Peloponnes zu einer der beliebtesten 19 Reisedestinationen. Griechenlands südliche Halbinsel hat in der Tat viel zu bieten: kilometerlange Sanddünen an der Westküste, schimmernde Olivenhaine, zahlreiche Weingüter und tausende Jahre griechischer Geschichte – um nur einiges zu nennen. Wo einst Hippokrates therapeutische Olivenölmassagen verschrieb und nackte Athleten in Olympia trainierte, gibt es CNT zufolge eine „einzigartige Historie“ zu entdecken.

Freigegeben in Tourismus

Die Reisezeitschrift Conde Nast Traveller hat Griechenland und die Dodekanes-Inseln den ersten Platz der zehn besten Destinationen für Reise-Freunde im Monat Mai gesetzt. Beschrieben werden „weißgetünchte Steindörfer, die vom blau der Ägäis beleuchtet werden“, „bröckelnde griechische Ruinen“ und „winzige kleine Fischerdörfer“. Rhodos wird als die bekannteste Dodekanes-Insel beschrieben. Doch auch die „Vulkan-Insel“ Nisyros sollte man nicht unbedingt auslassen, wenn man „einen echten Geschmack griechischen Lebens bekommen möchte“. Außerdem ist Nisyros, so die Zeitschrift, „ein Zufluchtsort für Künstler“. Symi hingegen liegt „nur eine halbe Stunde von der türkischen Küste entfernt“, Patmos hat eine „wunderbare byzantinische Architektur“. Und wer angesichts dieser Vielfalt unentschlossen ist, der sollte am besten eine Island-Hopping-Tour unternehmen.

Freigegeben in Tourismus