Login RSS
Griechenland / Athen. Die Angestellten bei der öffentlichen Eisenbahngesellschaft OSE und der Athener Vorortbahn Proastiakos führen am heutigen Montag mehrere dreistündige Arbeitsniederlegungen durch. Dadurch kommt es zu spürbaren Verzögerungen beim Zugverkehr. Die Arbeitsniederlegungen werden von 6.00 bis 9.
Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Ein Zugunfall mit drei Toten ereignete sich am heutigen Dienstagmorgen in der Gegend Isalos bei Rodopi (Nordostgriechenland), als der Intercity 613 mit einem Kleinlastwagen zusammenstieß. Alle drei Insassen des in Bulgarien zugelassenen Kleinlastwagens kamen dabei ums Leben. Es handelt sich um einen Mann und zwei Frauen, weitere Informationen über die Verunglückten sind bisher nicht bekannt gegeben worden. Keiner der Insassen des Zuges, der von Alexandroupolis Richtung Thessaloniki unterwegs war, wurde verletzt.
Freigegeben in Chronik
Griechenland / Athen. Das Gesetz zur Sanierung der defizitären Staatsbahnen OSE soll ab Januar zu starken Erhöhungen der Fahr- und Frachtpreise führen. Das berichtete die Tageszeitung „Ta Nea“ am Samstag. Zugleich sollen mehrere Nebenstrecken stillgelegt werden. Mit dem neuen Gesetz wird die Gesamtverantwortung für den Transport bei der OSE-Tochter TRAINOSE liegen, die allein über die Preisgestaltung und die Fahrpläne entscheiden wird.
Freigegeben in Wirtschaft
Donnerstag, 31. Januar 2013 15:01

Religiöse Eisenbahnfahrt auf der Peloponnes P

Die staatliche Eisenbahngesellschaft OSE will immer mehr Eisenbahnfreunde aus dem In- und Ausland begeistern. Das neuste Projekt des Unternehmens ist es, den Eisenbahntourismus mit dem religiösen Tourismus zu verbinden. Anlässlich des orthodoxen Feiertages „Ypapanti tou Kyriou“ (Darstellung des Herrn) am kommenden Samstag, dem 2. Februar, bietet die OSE eine Reise von Pyrgos nach Kalamata und wieder zurück an. Es handelt sich um Teile einer malerischen Bahnstrecke, die aus ökonomischen Gründen in der Krise stillgelegt werden musste.
Freigegeben in Tourismus
Griechenland / Athen. Die Griechische Eisenbahngesellschaft (OSE) veröffentlichte am Mittwoch in Abstimmung mit den lokalen Behörden ihre neue Fremdenverkehrspolitik. Dabei soll die Benutzung der Eisenbahn unter anderem durch Spezialangebote und neue Strecken attraktiver gemacht werden. Die neuen Richtlinien sehen unter anderem Spezialpreise für Reisegruppen vor. Außerdem wird die historische Eisenbahn im Pilion-Gebirge wiederbelebt; es soll auch ein Nachtzug in den August-Vollmondnächten angeboten werden.
Freigegeben in Tourismus
Seite 9 von 9

 Warenkorb