Login RSS

Die Athener Akropolis wird täglich von 16.000 Touristen besucht. Das stellte Kulturministerin Lina Mendoni am Montag (1.8.) während eines gemeinsamen Besuchs mit Tourismusminister Vassilis Kikilias vor dem Parthenon fest.

Freigegeben in Tourismus

Der Tourismus bildet für Griechenland eine der wichtigsten Einnahmequellen; durch den Ausbruch der Corona-Pandemie wurde er jedoch stark in Mitleidenschaft gezogen. Nun bemüht sich die Regierung vermehrt darum, die Ferienindustrie auf das ganze Jahr sowie auch auf eher unbekannte und entlegene Regionen des Landes auszuweiten.

Freigegeben in Tourismus

Der Unternehmer Nikolaos Grylos ist am Wochenende im Alter von 76 Jahren verstorben. Mit IOGR hinterlässt er ein Großunternehmen mit 5.500 Arbeitnehmern, das vor allem im Tourismusbereich aktiv ist.

Freigegeben in Wirtschaft

Die Vorbereitungen der griechischen Tourismusunternehmen auf die bevorstehende Sommersaison laufen auf Hochtouren. Vor allem soll für Touristen aus Deutschland geworben werden. Ein erstes Anzeichen dafür, wie die Saison verlaufen könnte, wird es bei der ITB geben, die vom 6. bis 10. März in der deutschen Hauptstadt stattfindet. Es handelt sich um eine der weltweit führenden Reisemessen.

Freigegeben in Tourismus

Bei Beitrag des Tourismus für die griechische Wirtschaft hat 2017 im Vergleich zu 2016 deutlich zugenommen. Das geht aus einer Studie des Instituts des Verbandes der griechischen Tourismusunternehmen (SETE) hervor. Konkret handelt es sich um ein Plus von 11,4 %. In Geld ausgedrückt: 1,45 Milliarden Euro. Der direkte Beitrag des Tourismus am griechischen Bruttoinlandprodukt (BIP) macht demnach 10,3 % aus. Indirekt ist dieser Beitrag noch weit höher; die Experten sprechen von 22,6 % bis 27,3 % der Wirtschaftsleistung. Anders gesagt: für jeden Euro, der direkt durch den Tourismus eingenommen wird, steigt das BIP um, 2,20 bis 2,70 Euro.

Freigegeben in Tourismus
Seite 1 von 3

 Warenkorb