Griechenland / Athen. Trotz vieler Einwände billigte der Nationale griechische Museumsrat einstimmig das museumspädagogische Konzept für das neue Akropolismuseum, das am 20. Juni seine Pforten öffnet. Allerdings, und das war auch einer der Hauptkritikpunkte, wurde der Rat „post festum" um seine Stellungnahme gebeten, denn das Konzept wurde den Mitgliedern erst vorgelegt, nachdem die Ausstellung weitgehend aufgestellt war. Außerdem erfolgte die Begutachtung unter Zeitdruck, da die Eröffnung in gut vier Monaten erfolgen soll.
Freigegeben in Kultur
Griechenland/Athen. Bis zum Jahre 2009 sollen die Restaurierungsarbeiten auf der Athener Akropolis zum Abschluss gekommen sein. Wie die Zeitung „Ta Nea" in ihrer heutigen Ausgabe berichtete, befinde sich die Restauration des Frieses an der Nordseite des Parthenon bereits in der Abschlussphase. U.a.
Freigegeben in Kultur
Die griechischen Museen wurden im vergangenen April zu 18,5 % mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum besucht. In den archäologischen Stätten wurden im April von der griechischen Statistikbehörde ELSTAT sogar 43,6 % mehr Besucher verzeichnet. Die Einnahmen sind jedoch zurückgegangen: bei den Museen um 20,3 % und bei den archäologischen Stätten um 21,3 %. Seit 1996 haben Jugendliche bis 18 Jahre, Studenten aus Griechenland und anderen EU-Ländern, Soldaten freien Eintritt zu den Museen und archäologischen Stätten. Rentner zahlen nur 50% des normalen Eintrittspreises.
Freigegeben in Tourismus
Die Akropolis, das wohl wichtigste antike Denkmal Griechenlands, soll künftig das ganze Jahr über zwischen 8.00 morgens bis 19.00 abends geöffnet bleiben. Das kündigte Kultur- und Tourismusminister Pavlos Geroulanos am Mittwoch an. Ziel sei es u.
Freigegeben in Tourismus
Griechenland / Athen. Im Jahre 2008 sollen der Börsenfirma „Akropolis“ 5,5 Milliarden Euro Strafgelder vom zuständigen Athener Steueramt erlassen worden sein. Das stellte am gestrigen Mittwoch der Staatssekretär im Finanzministerium Filippos Sachinidis im Parlament fest. Er fügte hinzu, dass zur Aufhellung dieses Themas bereits Untersuchungen der Staatsanwaltschaft laufen. Zudem werde man auch in der Vollversammlung des Parlaments darüber sprechen.
Freigegeben in Wirtschaft
Seite 22 von 22