Heute, den 17. Oktober präsentiert das Goethe-Institut zwei Filmprogramme zum Thema Migration und Flucht. 
Um 19 Uhr beginnt der Abend mit dem Werk „Home NewHome (?)“, der das Zusammenleben von Flüchtlingen, Migranten und Einheimischen auf der Insel Lesvos thematisiert. Gezeigt werden zwei Dokumentarfilme, die in diesem Jahr im Rahmen des StoryDoc-Workshops „Home NewHome (?)“ unter Anleitung von Amateurfilmern und Lesvos-Bewohnern in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Athen produziert wurden. 
Der zweite Teil der Veranstaltung wird um 21 Uhr mit dem Film „Der steinige Weg nach Europa“ (2015) eingeleitet. Darin geht es um zwei jugendliche Migranten aus Syrien und dem Irak, die als Schleuser im Gefängnis von Volos landen. Marianna Economou wurde für dieses Projekt auf dem Dokumentarfilmfestivals Leipzig 2015 bereits international ausgezeichnet. 
Kostas Magos, Ass. Prof. im pädagogischen Bereich der Universität Thessalien und Dr. Fotini Milioni, Leiterin des Zentrums für die Resozialisierung Ehemaliger Gefängnisinsassen „Epanodos“ stehen dem Publikum im Anschluss in einer Gesprächsrunde für Fragen zur Verfügung. Moderiert wird der Abend von Kostas Spitopoulos, Leiter des „Story Doc“ und des Dokumentarfilmfestivals „AegeanDocs“. 
Der Eintritt ist frei. 
 
Datum: 17. Oktober 2016; 19:00 Uhr
Veranstaltungsort: Omirou Str. 14-16, Athens 10033
Tickets und Informationen:
 
Freigegeben in Chronik

Film: Stop-over von Kaveh Bakhtiari , Eröffnung „Cine Doc“
Athen. Eine Gruppe von illegalen Einwanderern aus dem Iran wird von Kaveh Bakhtiari in seiner Dokumentation begleitet. Mit dem Ziel, nach Nordeuropa zu gelangen, sitzen die jungen Menschen in Athen fest und begegnen sich dort. Der Film setzt sich mit der Menschlichkeit, dem Schicksal und dem sozialen Zusammenhalt auseinander und thematisiert auf dramatische Weise die Hoffnungen und Ängste, von welchen die Immigranten bewegt werden. Die  Koproduktion aus Frankreich und der Schweiz aus dem Jahr 2013 wurde durch die Botschaft der Schweiz sowie durch die griechische Sektion von Amnesty International unterstützt.

Freigegeben in Ausgehtipps
Mittwoch, 06. November 2013 13:47

Kultur- und Ausgehtipps für ganz Griechenland

„Miniaturen in der Kunst“ in Kifissia ATHEN. Am heutigen Mittwoch, den 6. November, wird in der Galerie „Time of Art“ im nördlichen Athener Vorort Kifissia eine Gruppenausstellung mit Malerei, Schmuck und kleinen Skulpturen eröffnet. Das Motto lautet: „Miniaturen in der Kunst“. Zu sehen sind surrealistische Werke der deutsch-griechischen Künstlerin HildegArt Dimouli sowie Bilder von Jorgos Daskagiannis, die während einer Motorradreise durch Europa entstanden.
Freigegeben in Ausgehtipps
Seite 2 von 2