Wieder alles dabei: Sonne, Regen und Gewitter

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Elisa Hübel) wurde auf Chios aufgenommen. Unser Archivfoto (© Elisa Hübel) wurde auf Chios aufgenommen.

Vor allem im Norden des Landes ist der Regenschirm heute durchaus ein guter Wegbegleiter. Die Inseln können sich größtenteils über tolles Wetter freuen.

Attika: Das Quecksilber steigt heute in einigen Teilen Attikas auf bis zu 27°C an. Begleitet von einem Mix aus Sonne und dicken Regenwolken, die sich teilweise sogar auslassen könnten.

Peloponnes: Auch auf der Halbinsel wird heute einiges an Regen fallen. In Patras (max. 24°C) sollte ab Mittag, in Sparti und Tripoli den ganzen Tag mit Schauern gerechnet werden. Kalamata freut sich über eine Maximaltemperatur von 25°C und hin und wieder einen Sonnenstrahl der es durch die Wolken schafft.

Nordgriechenland: Überall im Norden muss heute mit tüchtigen Schauern und teilweise auch Gewitter gerechnet werden. So etwa in und um Ioannina (max. 21°C) und Florina (max. 19°C). Thessaloniki hält heute bei max. 24°C einiges an Regen bereit. Ebenso Xanthi bei max. 22°C. Alexandroupolis hat heute Glück: 25°C, ein kleines bisschen Sonne, zwar viele Wolken aber wahrscheinlich kein Regen.

Ionische Inseln und Zentralgriechenland: Die Ionischen Inseln halten heute bei maximal 24°C alles bereit: Viele Wolken auf Argostoli und Zakinthos. Sonne auf Kerkyra und Regen auf Lefkada. In Zentralgriechenland muss heute mit viel Regen und teilweise auch Gewitter gerechnet werden. In und um Kaloskopi max. 18°C und Gewitter ab Mittag. Larisa erwartet heute max. 29°C und viel Regen; Gewitter wird erst in der Nacht aufkommen.

Ägäis: Der Norden (max. 24°C) der Ägäis wird scheinbar vom Regen verschont. Dennoch verweilen dicke Wolken am Himmel. Im Osten der Ägäis und auf den Kykladen hingegen, kann sich über blauen Himmel und Sonne satt gefreut werden. Auch Kreta ist heute wieder befreit von Wassermassen und Gewitter; 24°C und Sonne satt können erwartet werden. Auf Kastelorizo sollte mittags kurz mit Regen gerechnet werden.

(Griechenland Zeitung / mw)

Nach oben