Abwechslungsreiches Novemberwetter

  • geschrieben von 
Foto: © Griechenland Zeitung / Jan Hübel (Naxos) Foto: © Griechenland Zeitung / Jan Hübel (Naxos)

In vielen Teilen Griechenlands reißt der Himmel auf und die Sonne kommt zurück. Lokale Regenfälle sind noch im Raum Attika, auf dem Dodekanes und im Norden Kretas zu erwarten. In den nächsten Tagen verschwinden die Regenwolken fast vollständig, Niederschläge sind am Wochenende nur noch in der Ägäis zu erwarten. Temperaturen: 11° C bis 22° C.

Attika (Athen/Piräus): In der Hauptstadt ist es heute bewölkt, lokale Regen sind möglich. Höchstwerte: 19° C.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Die Sonne strahlt über den größten Teil dieser Region. Auf Chaldikidi werden lokale Niederschläge erwartet. Die Temperaturen erreichen 18° C.

Mittelgriechenland: Ab Mittag beginnt es im Südosten zu regnen. Der Westen darf mit einem beinahe wolkenlosen Himmel rechnen. Das Quecksilber klettert nur auf 11° C im Gebirge, jedoch auf 22 ° C an der westlichen Küste.

Peloponnes: Sonne und Wolken wechseln sich heute ab. Im Süden sind Regenschauer möglich. Höchstwerte: bis zu 20° C.

Ionische Inseln: Bis zu 21 ° C und viel Sonnenschein. Im Süden weht eine mäßige Brise.

Ägäis: Der Freitag macht den Auftakt zu einem wechselhaften Wochenende. Auf den Dodekanes wartet ein verregneter Tag. Auf Kreta sind vormittags zusätzlich Gewitter möglich. Auf den Kykladen darf man sich über einen fast wolkenlosen Himmel und viel Sonne freuen; es weht ein mäßiger Wind. Temperaturen: 18° C bis 22° C.

(GZjs)

Nach oben