Kühler Herbsttag

  • geschrieben von 
Foto: © Griechenland Zeitung / Jan Hübel (Athen) Foto: © Griechenland Zeitung / Jan Hübel (Athen)

Der November verabschiedet sich in Griechenland mit einem bunten Mix, der von Sonne, Regen, Gewitter und Wind bis hin zu Schneefall in den Bergen reicht. Vor allem in der Ägäis weht heute eine stürmische Brise. Es ist erstmals in diesem Herbst kühl. Durchhalten ist angesagt, bereits morgen ist es auf dem Festland wieder vorbei mit dem Regen.

Attika (Athen/Piräus): Wolken und Regenschauer werden heute in der Hauptstadtregion erwartet. Die Temperaturen erreichen höchstens 10° C, dazu weht ein steifer bis stürmischer Ostwind.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Es wird ein bewölkter Novembertag mit Temperaturen von 5° C bis 9° C. Rund um Thessaloniki sind heute lokale Regenschauer möglich.

Mittelgriechenland: Das Wetter ist zweigeteilt: In Epirus scheint die Sonne, und das Thermometer steigt auf bis zu 15° C. In Thessalien wird es regnerisch, und die Höchstwerte erreichen maximal 9° C. In den Bergregionen wird es schneien.

Peloponnes: Im Westen ist es heiter und trocken, im Osten hingen wird es regnerisch. Die Temperaturen schwanken von 12° C bis 16° C. An den Küstenregionen kann ein steifer Wind wehen.

Ionische Inseln: Der Donnerstag startet heiter, und der Griechische Wetterdienst EMY sagt Temperaturen von bis zu 16° C voraus.

Ägäis: Auf Kreta werden heute Gewitterschauer und Temperaturen von maximal 18° C erwartet. Und auch auf den restlichen ägäischen Inseln zeigt sich heute keine Sonne. Regen und Gewitter dominieren. Temperaturen: 8° C bis 18° C.

(GZad)

Nach oben