Novembersuppe

  • geschrieben von 
Foto: © Griechenland Zeitung/ Melanie Schuemer (Kreta) Foto: © Griechenland Zeitung/ Melanie Schuemer (Kreta)

Zum Wochenstart gibt es ein Potpourri an Wolken, gewürzt mit einigen Regentropfen, Blitzen und Donner. Wetterverschlechterung gegen Abend. Der Wind dreht von Nord langsam auf Süd. Durchschnittliche Höchstwerte: 15° C. Im Norden ist es kühler.

Attika (Athen/Piräus): Wolken über den Dächern der Hauptstadt. Die Sonne kommt kaum durch. Das Quecksilber klettert auf 14° C.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Im Osten türmen sich Wolkenberge. Auf der Chalkidiki sind lokale Niederschläge möglich. Gegen Abend wird es kühler; in den Gebirgsregionen kann es schneien. Der Thermometer zeigt maximal 10° C.

Mittelgriechenland: Tagsüber erwartet die Gegend überwiegend freundliches Wetter. Am Abend rechnet der Griechische Wetterdienst EMY mit Gewittern in Epirus. Maximal 14° C.

Peloponnes: Sonne und Wolken wechseln sich ab, tagsüber scheint sie vermehrt auf der östlichen Seite der Halbinsel. Gegen Abend zieht es zu, und im Westen sind Gewitter möglich. 11-17° C.

Ionische Inseln: Der Himmel bleibt heute grau, mäßige Winde aus unterschiedlichen Richtungen. Gegen Abend sind außerdem sowohl im Norden als auch im Süden Gewitter angesagt. 14-17° C.

Ägäis: Sonnenpol sind die Inseln nahe am Festland. EMY sagt eine Zunahme der Bewölkung im Laufe des Tages voraus; auf Rhodos kann es auch regnen. Zu Beginn mäßiger Wind aus dem Norden. 13-18° C.

(GZjs)

Nach oben