Die Gewitter machen der Sonne Platz

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© GZ / Melanie Schümer) zeigt Athen vom Lykabettus. Unser Archivfoto (© GZ / Melanie Schümer) zeigt Athen vom Lykabettus.

Die Gewitterwolken ziehen heute (5.11.) Richtung Südosten ab. Nur noch in der Ägäis kann es bis in den Abend zu Niederschlägen kommen. Im Rest Griechenlands ist es größtenteils sonnig bei Temperaturen um die 23° C.



Attika (Athen/Piräus): Blauer Himmel und nahezu windstill bei Temperaturen um 24° C.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Wolkenlos bei Temperaturen von 22° C (Thessaloniki) bis maximal 26° C (Thrakien). In der Grenzregion der Türkei bläst eine mäßige Brise aus Südwest.

Mittelgriechenland: Temperaturen um die 23° C. Östlich des Pindos strahlender Sonnenschein, auf der Westseite leicht bewölkt.

Peloponnes: Die Tageshöchstwerte liegen bei 25° C, vereinzelt ziehen Wolkenfelder durch, bei schwachem Wind aus unterschiedlichen Richtungen.

Ionische Inseln: Das Thermometer klettert bei leichter Bewölkung auf bis zu 24° C. Es weht eine schwache bis mäßige Brise aus Süd.

Ägäis: Die Temperaturen erreichen 27° C auf Kreta, im Rest der Ägäis ist es 3-5 Grad kühler. Bis in den Abend kann es im Südosten, besonders auf dem Dodekanes, zu Gewittern und Regen kommen. Über der Ägäis weht eine schwache bis mäßige Brise aus Süd.

(Griechenland Zeitung / jor)

 

Nach oben