Niederschlagsreicher Wochenbeginn

  • geschrieben von 
Archivfoto (© GZ / jh) Archivfoto (© GZ / jh)

Heute (27.1.) werden in ganz Griechenland Niederschläge erwartet. Von Gewittern und Starkregen ist besonders die Westküste und am Abend auch der Nordosten der Ägäis betroffen. Die Temperaturen halten sich dabei auf mildem Niveau – zwischen 13° C (Thessaloniki) und 18° C (Kreta).

Attika (Athen/Piräus): Bei Höchstwerten von 15° C ist es anfangs noch trocken und nur locker bewölkt. Gegen Nachmittag ziehen Regenwolken auf, die erst am späten Abend Richtung Osten abziehen.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Nach einem regenreichen Vormittag ist ab dem Nachmittag voraussichtlich nur noch Thrakien von Niederschlägen betroffen. Die Temperaturen liegen um 13° C; schwache Brise aus Südwest.

Mittelgriechenland: Gewitter und Neuschnee in den Höhenlagen des Epirus. Regen an der Westküste und im Süden der Region, einzig der Nordosten bleibt von den Niederschlägen weitestgehend verschont. Die Tageshöchstwerte liegen um 14° C.

Peloponnes: Bei Temperaturen bis 17° C erreichen dichte Regenwolken von Osten her die Halbinsel. Die Niederschläge lassen zum Abend spürbar nach.

Ionische Inseln: Ganztägig regnerisch bei Temperaturen um 15° C und mäßiger Brise aus westlicher Richtung.

Ägäis: Im Laufe des Tages ziehen fast flächendeckend Regenwolken auf. Am Abend rechnet der Griechische Wetterdienst EMY besonders auf den nördlichen Kykladen und im Nordosten mit starken Niederschlägen. Frischer bis starker Südwestwind. Temperaturen: bis 18° C (Süden): im Norden 2-3 Grad kühler.

(Griechenland Zeitung / jor)

 

Nach oben