Dienstag, 24. Dezember 2019 09:52

Janusköpfiges Weihnachten

Der heutige Heiligabend (24.12.) hält durchwachsenes Wetter bereit: Im Westen und Norden sowie auf den Inseln im Süden und Südosten kann es regnen. Besserung gegen Abend. Auch am morgigen Weihnachtstag muss man im Westen und Norden sowie auf den ostägäischen Inseln und in der Südägäis mit Niederschlägen rechnen. In den Bergen fällt Schnee. Die Höchsttemperaturen erreichen um die 15° C, sinken jedoch morgen (25.12.) um drei bis vier Grad. Am mildesten ist es auf den Inseln (z. B. 17° C auf Kreta, Rhodos und Lefkada.)

Attika (Athen/Piräus): Ganztags, z. T. stark bewölkt bei 14° C.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Unterschiedlich bewölkt bei Höchstwerten von 12° C. In Westmakedonien ist es um drei bis vier Grad kälter. Schneefall in den Bergen.

Mittelgriechenland: Wolken und kurzzeitig Schneefall in Höhenlagen des Epirus sowie im Westen. Schrittweise Besserung. Temperaturen um die 15° C, in Zentralepirus etwa fünf Grad kühler.

Peloponnes: Der Griechische Wetterdienst EMY erwartet lokale Niederschläge und Schnee im Zentralpeloponnes; die Temperaturen steigen auf bis zu 15° C.

Ionische Inseln: Zu Tagesbeginn kann es auf den südlichen Inseln tröpfeln; schnelle Besserung. Höchstwerte zwischen 15° C und 17° C.

Ägäis: Hier sollte man sich auf Niederschläge sowie Gewitter im Süden einstellen; auch auf dem Dodekanes und den ostägäischen Inseln wird es voraussichtlich bis in die Nachmittagsstunden regnen. Temperaturen: 12° C bis 17° C.

Passables Wetter zum Jahreswechsel

Die Vorhersage von EMY für die kommenden Tage, wie sie in der aktuellen Ausgabe der Griechenland Zeitung (GZ707), veröffentlicht wird, lautet:

Der diesjährige Weihnachtstag (25.12.) beschert Griechenland einige Wolken, teilweise auch Regen, vor allem im Osten. In den Höhenlagen des Nordens fällt Schnee. Die Höchstwerte bewegen sich knapp unter 15° C auf dem Festland; zwei, bis drei Grad wärmer wird es im Westen und auf den Inseln. Die Winde wehen aus Nordwest mit einer Stärke von bis zu 7 in der Ägäis. Für den Donnerstag erwartet der Griechische Wetterdienst EMY Wolken mit lokalen Regenschauern im Osten und Schnee im Gebirge. Ansonsten dominiert geringe Bewölkung. Am Freitag zeigen sich anfangs erneut Wolken vor allem im Osten, die auch einige lokale Niederschläge mit sich bringen. Ab Mittag rechnet EMY von Westen her mit zunehmender Bewölkung sowie mit Regen und Gewittern im Westen und Norden. Die Winde drehen langsam auf Süd. Am Samstag versteckt sich die Sonne im Südteil des Landes hinter Wolken, und es dürfte tröpfeln. Langsam verbessert sich die Lage vom Westen her. Und das Thermometer? Ab Freitag sinken die Höchstwerte auf dem Festland meist unter 10° C, in der Nacht vielerorts unter 0° C (Norden und Nordwesten). Die letzten Tage im alten Jahr scheinen den bisherigen Daten zufolge recht passabel und teilweise sonnig zu werden; die Höchsttemperaturen steigen auf Werte um die 12° C. Am zweiten Tag des Jahres scheint es in vielen Teilen des Landes zu regnen. (GZrs)

Archivfoto (© Griechenland Zeitung/ Jan Hübel)

 

Freigegeben in Wetter
Mittwoch, 02. Oktober 2019 09:54

Strahlender Oktobertag in Hellas

Der Oktober zeigt sich weiter von seiner freundlichen Seite. Heute (2.10.) wird es allgemein heiter. Im Westen muss man jedoch gegen Abend mit lokalen Regenfällen rechnen. Die Winde wehen überwiegend aus südlichen Richtungen. Vielerorts klettern die Temperaturen knapp unter 30° C, in Thessalien sogar darüber. Die Wassertemperaturen halten sich in der Ägäis bei angenehmen 24° C, im Ionischen Meer erreichen sie sogar 27° C.

Attika (Athen/Piräus): In der Hauptstadtregion dominiert blauer Himmel. Höchsttemperaturen bis 29°C.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Überwiegend sonnig, einige Wolken bilden sich ab den Mittagsstunden. Die Temperaturen klettern auf 28° C. In Westmakedonien wird es drei bis vier Grad kühler.

Mittel- und Westgriechenland: Ab Mittag verdichten sich die Wolken über Epirus sowie über den Ionischen Inseln. Dort sind lokale Niederschläge möglich. Das Quecksilber steigt auf knapp 30° C. in Epirus wird es drei bis vier Grad kühler.

Peloponnes: Freundliches Wetter überwiegt, und nur wenige Wolken stören den blauen Himmel. Temperaturen zwischen 26° C und 29° C (im Süden).

Ionische Inseln: Die Wolken verdichten sich ab Mittag und der Griechische Wetterdienst EMY erwartet lokale Niederschläge. Temperaturen um die 26° C.

Ägäis: Es ist durchwegs sonnig, nur auf Kreta ziehen hin und wieder Wolken auf. Temperaturen zwischen 26° C und 29° C (Nordkreta, Rhodos).

(Griechenland Zeitung / rs)

Archivfoto (© GZ / jh; das Foto zeigt den Hafen von Iraklia)

Freigegeben in Wetter
Mittwoch, 11. September 2019 09:56

Frischer Altweibersommer in Hellas

Es tut sich nicht viel, das Wetter ist stabil, und es kommt einem das Wort Altweibersommer in den Sinn. Heute wird es wieder überwiegend heiter, Niederschläge sowie Gewitter erwartet der Griechische Wetterdienst EMY nur im Westen, Thessalien und Makedonien.

Attika (Athen/Piräus): Schöner Sommertag mit viel Sonne und einigen Wolken ab Mittag. Schwache bis mäßige Nordwinde. Höchstwerte bis 32° C.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Die Bewölkung nimmt im Laufe des Tages zu und bringt lokale Niederschläge ab den Mittagsstunden. In West- und Zentral-Makedonien kann es generell immer wieder zu Regenfällen, aber auch Gewittern kommen. Temperaturen: bis 32° C.

Mittel- und Westgriechenland: EMY sagt für den nördlichen Bereich dieser Region vereinzelte Regenfälle und Gewitter voraus, im Süden lokale Niederschläge v. a. im Gebirge. Am Abend beruhigt sich die Lage. Temperaturen: bis 33° C; in Epirus drei bis vier Grad kühler.

Peloponnes: Geringe Bewölkung vor allem im Landesinneren, gegen Abend hellt es aber zunehmend auf. Hin und wieder einige Tropfen in den Bergregionen. Das Quecksilber bewegt sich durchschnittlich um die 30° C.

Ionische Inseln: Der Tag startet mit relativ dichter Bewölkung, die aber schrittweise verschwindet. Eventuell tröpfelt es auf Kefalonia. Höchstwerte: etwa 28° C.

Ägäis: Allgemein heiter und nur lokale Bewölkung. Temperaturen meist knapp unter 30° C. Die Winde wehen aus nördlichen Richtungen mit einer Stärke von bis zu 6.

(Griechenland Zeitung / rs)

Unser Archivfoto (© Griechenland Zeitung / Melissa Weyrich) entstand auf Akrokorinth.

Freigegeben in Wetter
Freitag, 02. August 2019 11:19

Kammermusik auf den Saronischen Inseln

Noch bis zum Sonntag (4.8.) findet auf Inseln, Halbinseln und an den Küsten des Saronischen Golfes – in Galatas, auf Methana und Poros sowie auf Hydra – das neunte „Saronic Chamber Music Festival“ statt.

Freigegeben in Ausgehtipps

Ein überwiegend heiterer und heißer Sommertag – vor allem auf dem Festland.

Freigegeben in Wetter
Seite 1 von 18