Am Donnerstagabend (23.1.) wurden mehrere Internetseiten der griechischen Regierung „gehackt“. Regierungssprecher Stelios Petsas erklärte, dass es sich um eine DDoS-Attacke gehandelt habe, die schließlich zu einer Überlastung des Datennetzes führte.

Freigegeben in Politik
Montag, 30. Mai 2016 14:59

Rezession etwas stärker als erwartet

Die griechische Statistikbehörde ELSTAT korrigierte die Daten für das Wirtschaftswachstum für das erste Quartal 2016 nach unten: Demzufolge sank das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Vergleich zum vierten Quartal 2015 um 0,5 % und nicht um 0,4 %, wie zuvor angenommen. Auf Jahresbasis betrug der Rückgang der Wirtschaft 1,4 % statt 1,3 %.

Freigegeben in Wirtschaft
Griechenland / Athen. Das griechische Wirtschafts- und Finanzministerium warnte die Öffentlichkeit am Mittwoch über gefälschte E-Mails, die angeblich vom Finanzministerium stammen sollen. In diesen Mails wird dazu aufgefordert, persönliche Informationen wie Kreditkartennummern und andere sensible Daten preiszugeben. Innerhalb kurzer Zeit wurden mehrere derartige Fälle gemeldet. In den E-Mails wird auf Links im Internet verwiesen, wo gefälschte Formulare ausgewiesen werden.
Freigegeben in Wirtschaft
Vertrauliche Daten wurden in diesen Tagen aus dem Computersystem des Finanzministeriums entwendet. Die Polizei schließt eine Involvierung von Mitarbeitern des Ministeriums nicht aus. Bereits in der Vergangenheit sollen Angestellte des staatlichen Rechnungshofes sensible Unterlagen unterschlagen haben. Bei den entfernten Daten handelt es sich u.a.
Freigegeben in Politik