Für Athen und den umliegenden Ballungsraum Attika wurde die „Alarmstufe Orange“ ausgelöst. Das stellte der Staatssekretär für Krisenmanagement im Bürgerschutzministerium Nikos Chardalias am Dienstag (22.9.) fest. An diesem Tag wurden innerhalb von 24 Stunden 346 neue Corona- und acht Todesfälle gemeldet. 210 der Corona-Patienten befinden sich in Attika. Auf Intensivstationen werden 77 Patienten behandelt, die mit Covid-19 infiziert sind.

Freigegeben in Chronik

In Athen ist es seit dieser Woche verboten, dass sich auch in Außenräumen mehr als neun Personen versammeln. Diese Regelung gilt bis einschließlich Sonntag, dem 4. Oktober, um eine rapide Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. 

Freigegeben in Politik

Griechenland und die Türkei nehmen die bilateralen Gespräche wieder auf. Das kündigte am Dienstag (22.9.) das griechische Außenministerium an. Außenminister Nikos Dendias betonte jedoch, dass es sich nicht um Verhandlungen, sondern lediglich um Sondierungskontakte handle.

Freigegeben in Politik

Die Regierung werde alles Mögliche tun, damit die Bürger der mittelgriechischen Region Karditsa wieder auf die Beine kommen. Das stellte Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis am Dienstag (22.9.) während eines offiziellen Besuchs in der Region fest.

Freigegeben in Politik

Personen, die sich gegen das Tragen von Mundnasenschutz aussprechen, könnten schon bald Festnahmen drohen. Einen entsprechenden Antrag hat in einem Rundschreiben der Staatsanwalt des Landeshöchstgerichtes, Areopag, Vassilis Pliotas, gestellt.

Freigegeben in Chronik
Seite 1 von 179