Die Einnahmen für den Hafen von Piräus OLP – der mehrheitlich dem staatlichen chinesischen Schifffahrtunternehmen Cosco gehört – gingen im ersten Halbjahr um 5,8 % zurück; von 70,6 Millionen Euro im Vergleichszeitraum 2019 fielen diese auf 66,5 Millionen Euro.

Freigegeben in Wirtschaft

Auf dem Kreuzfahrtschiff „Mein Schiff 6“ wurde Corona-Alarm ausgelöst. Angeblich mit zwölf infizierten Besatzungsmitgliedern an Bord legte es am Dienstagmorgen im Hafen von Piräus an. Diese seien sofort isoliert worden, hieß es. Ein Wiederholungstest ergab allerdings, dass die Betroffenen wahrscheinlich doch nicht mit dem gefährlichen Virus infiziert sind. Außerdem hätten sie keine Symptome aufgewiesen.

Freigegeben in Chronik

Auf dem Fährschiff „Eleftherios Venizelos“, das in Piräus vor Anker liegt, wurden bisher 119 Passagiere positiv auf das Coronavirus getestet. Die meisten von ihnen weisen entweder ganz leichte oder gar keine Symptome auf.

Freigegeben in Chronik

Im Rahmen einer internationalen Expo stattet Premier Mitsotakis Shanghai einen offizielle Besuch ab. Im Mittelpunkt stand dabei das Thema von Investitionen. Hervorgehoben wurde vor allem der Einsatz der Cosco im Hafen von Piräus.

Freigegeben in Politik

Der Hafen von Piräus (OLP) verzeichnet in den ersten neun Monaten des Jahres ein Plus von 14,6 % im Vergleich zu 2018.

Freigegeben in Wirtschaft
Seite 1 von 4