Das Landeshöchstgericht, der Areopag, hat beantragt, dass man dubiöse Immobilienverkäufe an chinesische Investoren untersuchen müsse. Es geht um Geldanlagen in einer Gesamthöhe von insgesamt 40 bis 50 Millionen Euro.

Freigegeben in Wirtschaft
Freitag, 27. Juli 2018 11:30

Jumbo übertrifft eigene Erwartungen

Die Spielwaren- und Einzelhandelskette Jumbo erwirtschaftete in den vergangenen zwölf Monaten einen Umsatz von 753 Mio. Euro. Das entspricht einem Anstieg von rund 10,5 % im Vergleich zu den zwölf Monaten davor.

Freigegeben in Wirtschaft
Griechenland / Attika. Ein 45-jähriger Sicherheitsbeamter kam am Wochenende bei einem Raubüberfall im attischen Koropi ums Leben. Der Überfall ereignete sich vor einer Filiale der Spielwarenkette Jumbo an der Straße zwischen Vari und Koropi in Ostattika. Der Sicherheitsmann und seine beiden Kollegen hatten die Tageseinkünfte aus dem Geschäft abgeholt und bereits im Transportfahrzeug verstaut. Die Täter blockierten daraufhin die Weiterfahrt mit zwei in Brand gesetzten Kleintransportern und eröffneten das Feuer auf die Fahrerkabine.
Freigegeben in Chronik
Die durch seine unkonventionellen Werbungen bekannte Spielwarenkette Jumbo musste auf Zypern mehr Federn lassen als erwartet. Das griechische Unternehmen verlor 24 Mio. Euro an Einlagen, die es auf der Bank of Cyprus hatte, fünf Millionen Euro mehr als ursprünglich bekanntgegeben. Im Rahmen der Rettung der zyprischen Banken wurden nämlich alle Beträge auf den Sparkonten über 100.000 Euro zwangsweise in Aktien der betreffenden Kreditinstitute verwandelt.
Freigegeben in Chronik