Login RSS

Die Geschichte von Griechenland und die des Judentums sind eng miteinander verwoben. Der größte Beweis dafür sind Inschriften von Jüdinnen und Juden, die bereits im späten 4. Jahrhundert v. Chr. in Stein gemeißelt wurden. Das Jüdische Museum Griechenlands (JMG) zeigt diese seltenen Funde ab dem heutigen Montag (16.5.) in einer Sonderausstellung unter dem Titel „Steinerne Pfade – in Stein gemeißelte Geschichten: Jüdische Inschriften in Griechenland“.

Freigegeben in Ausgehtipps

Was ist ein pindarisches Epinikion? Wie heute fanden die Olympischen Spiele in der Antike alle vier Jahre statt. Die Spiele waren ein religiöses Fest zu Ehren des Zeus. Unter den damals in zig Stadtstaaten zersplitterten, sich untereinander bekämpfenden Griechen herrschte dann heiliger Waffenstillstand. Von überall kamen sie her, um sich die Wettkämpfe anzusehen. Der Name des Siegers und seiner Heimatstadt wurden lauthals vor allen Bewohnern der griechischen Welt von einem Herold verkündet.

Freigegeben in Chronik

Sonne, weisse Häuser und azurblaues Meer. In Griechenland werden Ferienträume wahr. Darüber hinaus begeistert das Land mit seinem mediterranen Flair.

Freigegeben in TV-Tipps
Dienstag, 08. Februar 2022 09:47

Megapolis: Das antike Athen

Unvergleichliches Athen: Auf der attischen Halbinsel in Griechenland wurde vor 2.500 Jahren nicht nur die Demokratie erfunden. Architektur, Mathematik, Philosophie, Kunst - vieles, was bis heute unser Leben prägt, ist ohne den Einfluss der antiken Metropole und ihrer brillanten Köpfe nicht denkbar.

Freigegeben in TV-Tipps
Dienstag, 01. Februar 2022 16:03

Antiker Steinplattenweg für Transporte

Der Kanal von Korinth trennt die Halbinsel Peloponnes vom griechischen Festland. Er entstand im späten 19. Jahrhundert, um eine direkte Verbindung zwischen dem Saronischen Golf im Osten und dem Korintischen Golf im Westen zu schaffen und Schiffen so die Umfahrung der Peloponnes zu ersparen.

Freigegeben in Kultur
Seite 1 von 24

 Warenkorb