Login RSS
Dienstag, 25. Januar 2022 11:06

Die Corona-Pandemie fordert einen hohen Zoll

Am Montag (24.1.) meldete der griechische Gesundheitsdienst EODY 19.075 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Die meisten davon (6.220) wurden in Attika registriert. Es folgen Thessaloniki mit 1.818 und Kreta mit 1.769 positiven Corona-Tests.

Freigegeben in Chronik

Der Kampf gegen die Omikron-Variante der Corona-Pandemie geht weiter. Obwohl es erste Indizien für ein allmähliches Abklingen gibt: Die Zahlen der positiven Test-Ergebnisse, Krankenhausbehandlungen und auch der Todesfälle sind weiterhin hoch.

Freigegeben in Chronik

Angesichts der sich ausbreitenden Omikron-Variante des Coronavirus machen in Griechenland immer mehr Ärzteverbände mobil und bemängeln die Situation in den staatlichen Krankenhäusern. Vor allem vertreten sie die Ansicht, dass sowohl die Ärzte als auch das komplette Krankenhauspersonal überlastet seien.

Freigegeben in Politik

Am Montag (17.1.) meldete der Gesundheitsdienst EODY 18.834 neue Corona-Fälle; der Altersdurchschnitt liegt bei 36 Jahren. Etwa ein Drittel (6.240) der positiven Tests, betreffen Jugendliche und Kinder unter 17 Jahren. Durchgeführt wurden 126.257 PCR und Rapid Tests. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 1.391,6.

Freigegeben in Chronik

Am Sonntag (16.1.) meldete der griechische Gesundheitsdienst EODY 10.783 neue Corona-Fälle bzw. positive Testergebnisse. Ihr Altersdurchschnitt liegt bei 36 Jahren.

Freigegeben in Chronik
Seite 1 von 117

 Warenkorb