Login RSS

Die sechste Corona-Welle ist in Griechenland endgültig angekommen. Virologen gehen derzeit von bis zu 200.000 aktiven Covid-19-Infektionen aus. Am meisten davon betroffen sind jüngere Menschen im Alter zwischen 18 und 24 Jahren. Besonders hoch ist die Inzidenzrate vor allem in touristischen Regionen, wie etwa auf den Inseln der Südägäis, des Ionischen Meeres, Kreta sowie der Präfektur Attika.

Freigegeben in Politik

Griechenland hat bei der Vergabe der Europa-Nostra-Preise zwei Auszeichnungen für das Jahr 2022 erhalten. Im Rahmen des Verfahrens wurden 30 herausragende Leistungen im Bereich des Kulturerbes aus 18 europäischen Ländern in fünf Kategorien ausgezeichnet.

Freigegeben in Kultur

Am Sonntag (3.7.) wurden drei Ortschaften der Präfektur Ilia auf der Peloponnes aus vorbeugenden Gründen evakuiert. Ausschlaggebend ist ein Waldbrand gewesen, der am Nachmittag in der Region Portes in der benachbarten Präfektur Achaia ausgebrochen war.

Freigegeben in Chronik

Eine Online-Debatte fand kürzlich zum Thema „Mediation oder Solidarität? Die Rolle Deutschlands in den griechisch-türkischen Konflikten” statt. Es ging dabei nicht zuletzt um die Frage, ob und wie sich die deutsche Bundesregierung bei Vermittlungsversuchen einsetzen könnte.

Freigegeben in Politik

Steigende Kosten für Treibstoffe wirken sich nach wie vor auch auf die Preisgestaltung bei den Fährtickets aus. Im Juli sollen die Schiffspassagen Informationen der halboffiziellen Nachrichtenagentur ANA-MPA zufolge erneut teurer werden. Schon im Juni ist eine Heraufsetzung erfolgt, die sich im Durchschnitt bei fünf bis zehn Prozent bewegte.

Freigegeben in Tourismus
Seite 1 von 558

 Warenkorb