Bei der Besteuerung von Wohnraum nimmt Griechenland unter den 38 Ländern der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) den 13. Platz ein. Dieser Rang ergibt sich, weil 7 % der Steuereinnahmen in Hellas aus Immobilienvermögen stammen.

Freigegeben in Wirtschaft

Der Wert aller Immobilien, die sich in Hellas im Besitz griechischer Bürger und Unternehmen befindet, beläuft sich auf 750 Milliarden Euro: immerhin 94 Milliarden mehr als vor einem Jahr. Diese Wertzunahme ist einer Anhebung der sogenannten objektiven Immobilienwerte geschuldet, die am 1. Januar erfolgte.

Freigegeben in Wirtschaft

Eine von der Regierung angekündigte Kürzung der Immobiliensteuer ENFIA passierte am Mittwoch (23.3.) nur mit knapper Mehrheit das Parlament. Insgesamt werden die Bürger 360 Millionen Euro weniger als vor einem Jahr entrichten müssen, erklärte Finanzminister Christos Staikouras. Bei der namentlichen Abstimmung waren 299 der 300 Parlamentarier anwesend.

Freigegeben in Politik

Für die Regierung der konservativen Partei Nea Dimokratia (ND) gebe es lediglich Raum für Steuerkürzungen großer Besitztümer und nicht für die ärmeren Haushalte. Das stellte die Parlamentarierin der Oppositionspartei Bündnis der Radikalen Linken (SYRIZA), Efi Achtsioglou, zu den Kürzungen der Immobiliensteuer ENFIA fest, die Premierminister Kyriakos Mitsotakis am Mittwoch vorgestellt hatte.

Freigegeben in Politik

Die Immobiliensteuer ENFIA wird in Griechenland um weitere 13 % beschnitten. Das kündigte am Mittwoch (2.2.) Premierminister Kyriakos Mitsotakis an. Damit sei das Ziel seiner Regierung, diese Steuer insgesamt um 30 % zu reduzieren mehr als erfüllt.

Freigegeben in Wirtschaft
Seite 1 von 4

 Warenkorb