Login RSS
Mittwoch, 01. September 2021 13:10

Südliche Ägäis freut sich über Tourismus-Boom

Die Region Südliche Ägäis trägt trotz Pandemie einen erheblichen Anteil zum Achtungserfolg des diesjährigen Tourismus in Griechenland bei. In diesem Jahr konnten bereits 500.000 mehr Passagiere von internationalen Direktflügen an den Flughäfen der Kykladen und des Dodekanes gezählt werden als in der gesamten Tourismussaison 2020.

Freigegeben in Tourismus

Einen beträchtlichen Schritt in eine ungewisse Zukunft wagten Angeliki Papadatou und ihr Mann Nikos Antoniou 2016: Das Paar zog von Baden Württemberg ins arkadische Dorf Sapounakaíika, oberhalb des Badeorts Paralia Tirou auf der östlichen Peloponnes.

Freigegeben in Peloponnes

Nur eineinhalb Stunden von Athen entfernt liegt Hydra – Teil der Saronischen Inseln und seit vielen Jahrzehnten Treffpunkt für Kreative, Kunstschaffende und Neugierige aus aller Welt. Auf ihren 64 Quadratkilometern beherbergt Hydra nur 2000 Einwohnerinnen und Einwohner. Lange Zeit wählte der Poet und spätere Musiker Leonhard Cohen (1934-2016) das Eiland als einen Fluchtort und kaufte sich dort in den 1960er Jahren auch ein kleines Haus.

Freigegeben in Tourismus

Während einer Kabinettssitzung stellte Tourismusminister Harry Theoharis in dieser Woche einen Plan für die touristische Entwicklung und Förderung von Brandgebieten in Griechenland vor. Dieser Plan soll die von der Regierung bereits angekündigten Hilfsmaßnahmen ergänzen und sich auf der Peloponnes auf Olympia, Ilia, die östliche Mani und vor allem auf das von den Bränden besonders stark betroffene Gebiet im Norden der Insel Euböa fokussieren.

Freigegeben in Tourismus
Mittwoch, 04. August 2021 09:59

Die Wiederbelebung eines Dorfes

Ein engagiertes Paar hat es sich zu seiner Lebensaufgabe gemacht, ein verschlafenes Dorf in der Argolis aus dem Dornröschenschlaf zu erwecken. Die Chancen dafür stehen gar nicht schlecht.

Freigegeben in Peloponnes
Seite 1 von 6

 Warenkorb