Login RSS

Griechenlands Premierminister Kyriakos Mitsotakis erklärte in dieser Woche, dass Hellas für das laufende Jahr mit einem Wirtschaftswachstum von 6,1 % rechne. Gründe dafür seien höhere Einkommen, die Schaffung neuer Arbeitsplätze sowie Investitionen.

Freigegeben in Wirtschaft

Griechenland müsse sich an sein Reformprogramm halten. Das stellte in dieser Woche der geschäftsführende Direktor des permanenten Euro-Rettungsschirms (ESM) Klaus Regling während eines offiziellen Besuches in Athen im Rahmen des Internationalen Wirtschaftsforums Delphi fest. Dazu zählten etwa ein besseres Umfeld für die Gründung von Unternehmen, die Stärkung des Investitionsprogramms sowie Reformen im Bildungsbereich.

Freigegeben in Wirtschaft

Die Solidarität gegenüber Griechenland stellte der Präsident des Europäischen Rates Charles Michel im Vorfeld eines Treffens mit Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis am Dienstag (15.9.) in Athen heraus. Weiterhin erklärte er, dass die Sicherheit im östlichen Mittelmeer ein wichtiges Anliegen der EU sei.

Freigegeben in Politik

Griechenland ist im Moment mit zwei Herausforderungen konfrontiert: mit der Migrationsfrage und den wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus.

Freigegeben in Politik

Die Gespräche des Finanzministers Christos Staikouras in Brüssel im Rahmen des Treffens der Eurogruppe am Montag wurden von der griechischen Presse als positiv bewertet.

Freigegeben in Wirtschaft
Seite 1 von 3

 Warenkorb