Kultur- und Ausgehtipps

  • geschrieben von 

Einer der Großen der internationalen Musikszene hat heute im Megaron Moussikis seinen Auftritt. Vladimir Ashkenazy wird das Londoner Philharmonia-Orchester dirigieren. Auf dem Programm stehen Werke von Sergej Rachmaninow:

Der Eintritt kostet zwischen 25 und 90 Euro. Das Philharmonia-Orchester ist auch morgen und am Donnerstag im Megaron zu Gast.

Im Goethe Institut in der Omirou-Straße wird heute „Musik der Zwischenkriegszeit“ geboten. Es spielt das Blechbläser-Quintett des Staatsorchesters Athen. Konzept und Organisation liegen in den Händen von Antónis Sousámoglou. Das Konzert beginnt um 20.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Und noch ein letzter Klassik-Tipp:
Im Odeíon für klassische und moderne Musik in Maroússi steht heute ein Klavierabend auf dem Spielplan. Als Solistin fungiert Eléni Papanajótou, die Werke von Scarlatti, Bach und Liszt spielen wird. Die Adresse des Odeions ist Leofóros Kifissías 189.

Für die Nachtschwärmer lässt „Athen by night“ auch heute keine Wünsche offen:
Jazz und Blues aus den 30er und 40er Jahren gibt es heute im „Paráfono“. Auf der Bühne steht das Belleville Duett. Die Adresse des Paráfono ist Asklipíou 130a, Ecke Kyrínis.

Lateinamerikanische Rhythmen gibt es – ja, wo denn sonst? – im Palenque Club. Dort spielt die Gruppe Manocuba kubanische Musik. Das „Palenque“ ist in der Farantáton-Straße 41 am Agios-Thomás-Platz. Noch bis Donnerstag unterhalten im Half Note Jazz Club die Mitglieder des Zigeuner-Orchesters Sulukule das Publikum. Das Half Note befindet sich in der Trivoniánou-Straße 17 im Stadtteil Mets.

Eine Karaoke Night gibt es heute und morgen in Mike´s Irish Bar. Die Bar befindet sich in der Sinópis-Straße 6, am Pýrgos Athinón in Ampelókipi. Tánia Tsanaklídou tritt heute wieder im „Metró“ in der Gýzi-Straße 83, Ecke Kálvou auf. Sie singt eigene Favoriten aus dem populären griechischen Musikrepertoire, den sogenannten Laiká, aber auch Rockballaden und Jazz-Standards. Auftritte von Tzanaklídou stehen im „Metró“ jeden Montag und Dienstag auf dem Programm.
(© Griechenland Zeitung)

Nach oben