"Domo de Europa Historio en Ekzilo ("Haus der europäischen Geschichte im Exil")

  • geschrieben von 
"Domo de Europa Historio en Ekzilo ("Haus der europäischen Geschichte im Exil")

Kultur- und Ausgehtipps für Athen und ganz Griechenland


ATHEN


THEATER

"Domo de Europa Historio en Ekzilo (zu Deutsch: „Haus der europäischen Geschichte im Exil“). Das Stück versetzt Sie mehr als ein halbes Jahrhundert zurück: Eine futuristische Geschichte aus der Gegenwart – mit Schwarzem Humor. Die EU wird lediglich als kurzes historisches Intermezzo dargestellt.
Obwohl wenig erforscht, ist dieser Zeitraum der Nährboden für die radikalen Veränderungen, die während der letzten Jahre stattgefunden haben. Es ist eine bemerkenswerte Ära, gekennzeichnet durch Integration und Harmonisierung und gesegnet durch den langen Frieden im Schatten einer großen Rezession. Damals, als die nationalen Grenzen verwischt wurden und Menschen überall eine einheitliche Währung verwendeten. Damals, als Brüssel, nicht Warschau, auf dem schlagenden Herz des alten Kontinents lag. Die erste internationale Ausstellung über das Leben in der ehemaligen Europäischen Union. – Nun, lassen Sie sich überraschen, nehmen Sie es humoristisch!

Bis Sonntag, den 5. Juni
Theater und Installation. „Domo de Eŭropa Historio en ekzilo (zu Deutsch: Das Haus der europäischen Geschichte im Exil)“ von Thomas Bellinck. Auf Griechisch, Englisch und Arabisch.
Piräos 40, Omonia.
Syngrou 107-109, Tel.: 210 9005800
Infos: www.sgt.gr

KUNST

Donnerstag, den 26. Mai bis Sonntag, den 29. Mai
21st Art-Athina. Organisator: Euro Mare.
Faliron Pavilion (TaeKwonDo Stadium)
Palaio Faliro
Infos: http://www.art-athina.gr/

Mittwoch, den 8. Juni
Οmar Faruk Tekbilek & Friends. Musik aus dem Nahen Osten und dem Westen. Theatro Vrachon, Vyronas. Special guests: Evanthia Remboutsika, Petroloukas Chalkias, Haig Yazdjian, Melina Kana und Fotis Theodoridis. Tel.: 210 9213310
Infos: www.artinfo.gr


AUSSTELLUNGEN

Bis Sonntag, den 29. Mai
„Die Reise“. Acht Fotoreporter berichten: 140 Fotos von Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten.
Benaki Museum
Piräos 138/ Andronikou
Infos: http://www.benaki.gr/

Bis Sonntag, den 29. Mai
„Filmink Project“. Poster- und Grafikausstellung inspiriert von den Lieblingsfilmen der jeweiligen Künstler. Tgl. 12-21 Uhr.
Metamatic:taf
Normanou 5
Infos: https://www.theartfoundation.metamatic.gr


Bis 12. Juli
„The pig and other stories“. Fotos von Stratos Kalafatis.
Eptachalkou 11, Tel.: 210 3413935
Infos: www.bernier-eliades.gr


MUSIK

Sonntag, den 29. Mai
Robin Mckelle. Beginn 21.30 Uhr.
Gazarte
Boutadon 32-34, Gazi
Infos: http://gazarte.gr


THESSALONIKI

AUSSTELLUNGEN

Bis Samstag, den 28. Mai
Werke verschiedener Epochen und Techniken von Michalis Katzourakis. Tgl. 18-21 Uhr, Eintritt frei.
Artis Causa
Mitropoleos 97
Infos: Tel.: 2310 223041

SANTORINI

AUSSTELLUNGEN

Bis Samstag, den 28. Mai
„Carpe Diem“. Fotos von Christoforos Doulgeris aus neun ehemaligen Tomatenfabriken Santorins.
Santorini Arts Factory
Vlychada
Infos: http://www.santoriniartsfactory.gr


Griechenland Zeitung / la, Foto: http://www.sgt.gr/

Nach oben