„Das geflügelte Pferd“ von Nikos Kazantzakis

  • geschrieben von 
Foto: © Megaron Foto: © Megaron

Am morgigen Samstag (2.3.) wird das Märchen „Das geflügelte Pferd“, ein unveröffentlichtes Werk von Nikos Kazantzakis, zum ersten Mal auf der Kinderbühne im Megaron Moussikis präsentiert. Bis Ende April wird das Kindertheater gespielt.

Es ist eine Theateradaption von Direktor Vassilis Mavrogeorgiou für Groß und Klein: ein fantasievoller Ausflug in die Welt der Magie des Fernen Ostens – mit Königen, Prinzessinnen, Magieren, Derwischen, Gebeten und Karawanen. Nikos Kazantzakis wurde 1883 auf Kreta geboren und ist 1957 in Freiburg gestorben. Er wird allgemeinhin als einer der wichtigsten Autoren der modernen griechischen Literatur bezeichnet und wurde mehrmals für den Literaturnobelpreis nominiert. Besonders bekannt ist sein Roman „Zorbas der Grieche“, der sowohl verfilmt als auch in ein Musical verwandelt wurde. Kazantzakis hat sich zeit seines Lebens vorrangig mit zwei Fragen auseinandergesetzt: Was ist der Sinn des Lebens und welche Beziehung haben die Menschen zu Gott.

Wann: bis Ende April, jeden Samstag und Sonntag.

Wo: Megaron Mousikis, Leof. Vasilissis Sofias, 11521 Athen.

Eintritt: ab 12 Euro.

Tickets und weitere Infos: www.megaron.gr und unter der Nummer 2107282333.

(GZfw)

Nach oben