Letzte Chance für Verdis „La Traviata“ im Theater Herodes Atticus

  • geschrieben von 
Foto (© greekfestival.gr) Foto (© greekfestival.gr)

Heute Abend (31. Juli) gibt es für diese Saison die letzte Möglichkeit, Guiseppe Verdis „La Traviata“ im Ambiente des antiken Theaters Herodes Atticus zu erleben.

Seit Samstag (27. Juli) performt die griechische Nationaloper (GNO) das Meisterwerk des italienischen Komponisten unterhalb der Akropolis im Rahmen des alljährlichen „Festivals Athen Epidaurus“. Das Liebesdrama handelt von der Kurtisane Violetta und ihrem Geliebten Alfredo, einem Pariser Nobelmann. Das Paar gerät durch unglückliche Zufälle in einen tragischen Teufelskreis, aus dem es keinen Ausweg findet. Regie der meistaufgeführten Oper der Welt führt der Ballett-Leiter der GNO Konstantinos Rigos.

Wo: Theater Herodes Atticus, Dionysiou Areopagitou, Athina 105 55

Wann: Mittwoch, 31. Juli, 21 Uhr

Eintritt: Je nach Sitzplatz 15 bis 100 Euro

Weitere Infos: greekfestival.gr, +30 210 8938112

(Griechenland Zeitung / jg)

 

Nach oben