Athen: zwischen Liebe und Desaster

  • geschrieben von 
Ausschnitt des Veranstaltungsplakates (© FokiaNou Art Space / fokianou247.gr) Ausschnitt des Veranstaltungsplakates (© FokiaNou Art Space / fokianou247.gr)

Unter dem Titel „Liebe und Desaster in Athen“ konnten Kreative bis Ende November Werke einreichen, die sich sowohl mit den schönen, leuchtenden Momenten als auch mit den Schattenseiten der griechischen Metropole auseinandersetzen. Die Kuratoren Mary Cox und Panagiotis Voulgaris haben Stücke von 32 Künstlerinnen und Künstlern ausgewählt, die bis 1. Februar in der Galerie FokiaNou präsentiert werden.

Morgen (15.1.) findet ab 18 Uhr die Vernissage zu der Ausstellung statt, die dem Betrachtenden mit Hilfe abwechslungsreicher Kunstformen ein Kaleidoskop der Athener Gegenwart und Geschichte bieten möchte. Malereien und Skulpturen finden sich dort ebenso wie Videoinstallationen und Fotografien.
Der Kunstraum FokiaNou befindet sich in der Athener Innenstadt östlich des Nationalgartens, im 7. Stock eines Apartment-Gebäudes. Die Galerie legt besonderen Wert auf die Förderung zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler und die Zusammenarbeit griechischer mit internationalen Kunstschaffenden. Der Eintritt zur Vernissage ist frei.

„Love and Disaster in Athens“

Wo: FokiaNou Art Space, Fokianou 24 (7. Stockwerk), 11635 Athen

Wann:
15. Januar – ab 18 Uhr; anschl. Do.-Sa. 17-20 Uhr

Mehr Infos

(Griechenland Zeitung / jor)

Nach oben