Dienstag, 27. Juni 2017 11:14

Fotografien: „Don’t forget me not“

Die Fotografie friert einen Augenblick ein und verwandelt ihn in dauerhafte Erinnerungen. Doch an was erinnern wir uns wirklich? Was zeigen uns all diese Bilder? Die Lücke zwischen diesen Momenten, die verlorenen und die im Hier und Jetzt, sind Thema der Ausstellung „Don’t forget me not“.
Freigegeben in Ausgehtipps
Dienstag, 13. Juni 2017 15:01

APhF:17 – Athens Photo Festival

Das Athen-Foto-Festival ist das führende Festival der Fotografie in Südosteuropa.
Freigegeben in Ausgehtipps

Der griechische Fotograf Kostantinos Pittas setze sich 1985 in Athen in sein Auto und fuhr los. Er wollte das Europa erkunden, was seit Jahrzehnten durch die Mauer und den „Eisernen Vorhang“ getrennt war. Er reiste in die Länder, die damals in Ost und West geteilt waren. Im Gepäck hatte er seinen Fotoapparat, eine handliche Analogkamera. Mit ihr fotografierte er die Menschen, die er in den neuen Ländern antraf.

Freigegeben in Ausgehtipps
Montag, 12. September 2016 11:41

Wie sich die Grenzen in Griechenland kreuzen

Noch bis zum 30. September ist in Rethimno auf Kreta die Ausstellung „Borders – Crossroads“ zu sehen. Diese wird im Rahmen des „Mediterranean Photography Festival” vom Kolektiv8 im Museum Zeitgenössischer Kunst gezeigt. 

Die Ausstellung befasst sich mit der Insel Kreta als Zentrum der Mittelmeer-Region, an dem sich nicht nur die drei Kontinente Europa, Afrika und Asien geografisch kreuzen. Vielmehr sei die Insel auch der Mittelpunkt kultureller Grenzen. Mit diesen Grenzen befasst sich das Foto-Festival intensiv. Die Künstler nehmen die Flüchtlingskrise der vergangenen Jahre zum Anlass, um sich mit den Phänomenen von Identität und Flucht zu beschäftigen. So zeigen die Fotografien besonders die Orte in Griechenland, an denen die Krise sichtbar wird. Daneben werden auch Werke gezeigt, die sich subjektiv, existenziell und symbolisch mit dem Konzept von Grenzen beschäftigen, so die Ankündigung.

Datum: bis 30. September 2016
Veranstaltungsort: Museum Zeitgenössischer Kunst, Rethymnon
Informationen: , www.cca.gr

Unser Foto (© Dimitris Michalakis, www.medphoto.gr) zeigt ein Werk der Ausstellung.

Weitere Kultur- und Ausgehtipps für Athen und ganz Griechenland
ATHEN
MUSIK

Herodes Atticus Theater
16. September Konzert mit „100 Gitarren“. 

17. September „An Thimitheis to Oneiro mou“. Vereinigung der Bewohner der Ionischen Inseln. 

18. September Tango Port Piazzolla. Fußgängerzone Dionysiou Areopagitou, www.greekfestival.gr

Megaron Moussikis
14. Sepetmber Werke von A. Vivaldi und P. I. Tschaikowsky. Yaroslav Tokarev (Violine) und Orchester Academica Athen. Musikalische Leitung: Nikos Athinios. Im Garten.

Technopolis
14. September Thanassis Papakonstantinou, Matoula Zamani und Alexandros Koustas.


16. bis 18. September Athens Bike Festival.


19. September Sokratis Malamas. Entechno. Piräos 100, Zutritt von der Persefonis-Straße, www.technopolis-athens.com

Aischylia / Elefsina
16. September Stamatis Kraounakis.

Veakio Theater
19. September Jorgos Dalaras. Lieder von Stavros Kougioumtzis. Piräus, www.viva.gr

Theatro Petras
17. September Jannis Parios. www.viva.gr Damari Petroupolis

Theatro Rematias
14. bis 18. September. OUR Festival. Alternative Künstler u. a. aus den Bereichen Theater, Musik und Tanz. Fußgängerzone Profitis Ilias, Chalandri, www.theatrorematias.gr

Papagou Festival
14. September Musik. Evanthia Remboutsika und Elli Paspala.
16. September Werke von S. Rachmaninow, F. Chopin, F. Liszt und G. Gershwin. Mimi Roufogali (Klavier) und Eftychia Moschaki (Gesang und Vortrag).

Festival Kifissia / Menandria
15. September Leon of Athens. Villa Kazouli, Kifissias 241.
16. September „Kalispera Oneiro“. Musik und Tanz. Gemeindetheater von Nea Erythräa.
17. September Musikalische Vorstellung mit Werken von Takis Bouras. Hof des Rathauses.
www.kifissia.gr


AUSSTELLUNG

Bis 30. September
„1460 Artdays / 4 Years Artwall / Volume 2“. Gruppenausstellung.
Dachterrasse des Fresh Hotel, Athinas Str., www.theartwall.gr

Bis 25. September
„Thomas Hope (1769-1831): Zeichnungen des Ottomanischen Istanbul“. Museum Islamischer Kunst, Ag. Asomaton 22/Dipilou 12, Tel.: 210 3251311, www.benaki.gr

Bis 30. Oktober
„Ai Weiwei at Cycladic“. Werke des chinesischen Künstlers und Aktivisten, u.a. inspiriert von den archäologischen Ausstellungsexemplaren des Museums. Museum kykladischer Kunst, Neofytou Douka/Vas. Sofias, Tel.: 210 722832, www.cycladic.gr

Bis 13. November
„Dromoi Epiviosos“ („Überlebenswege“). Fotoausstellung von Fotoreportern über das „Flüchtlingsdrama“. Parlamentsstiftung, Amalias 14, Syntagma.

THESSALONIKI
15. und 16. September
Moni Lazariston Gastronomiefestival. Einflüsse von Türken, Bulgaren und Juden auf der Gastronomie von Thessaloniki.
Kolokotroni 21, Stavroupoli, Tel.: 2310 589200, www.monilazariston.gr

14. September
Jannis Parios. Theatro Dasous, www.ticketservices.gr

Bis 18. September
Reworks Festival. Musiker und Gruppen u. a. aus Griechenland, Deutschland, Frankreich, Island, Italien, den USA, Argentinien und Kroatien. Block33, 26. Oktovriou, Tel.: 2310 533533, www.block33.gr

AUSSTELLUNG
Bis 15. Oktober
„Neun russische Geschichten“. Werke zeitgenössischer Künstler aus Russland. Aus der Sammlung des staatlichen Museums zeitgenössischer Kunst, www.greekstatemuseum.com

Bis 31. Januar 2017
„Rhaidestos – Thessaloniki. Antiquitäten einer Flüchtlingsreise“. Objekte aus dem 6. Jhdt. v. Chr. bis zum 4. Jahrhundert aus Ost-Thrakien. Archäologisches Museum, Andronikou 6, www.amth.gr


HYDRA

AUSSTELLUNG

Bis 30. Oktober
32 Werke von Leonardo Cremonini. Museum von Hydra.


KORFU

Bis 15. September
„The Silk Road“. Jamal. Die Reise vom fernen Osten bis zum Mittelmeer. Museum Asiatischer Kunst, Alter Palast, Tel.: 26610 30443, www.matk.gr


KRETA

MUSIK

12. September
Kostis Maraveyas. Andrea Papandreou Av. 116, Amoudara Gaziou, Heraklio, Tel.: 2810 823813, www.texnopolis.net


AUSSTELLUNGEN

Bis 30. September
„Borders – Crossroads“. Mediterranean Photography Festival. Kolektiv8 – Museum Zeitegnössischer Kunst, Rethymnon, www.cca.gr

Bis 30. Oktober
„Crete – The Beautiful West“. Fotos von Karl-Heinz Loof.
Merada, Lousakies, Kissamos, Tel.: 694 4124771, www.impressions-of-crete.com


SANTORINI

AUSSTELLUNG

Bis 30. September
„Orange Water“. Ausstellung mit Werken griechischer und holländischer Künstler. Santorini Arts Factory, Vlychada, www.santoriniartsfactory.gr

Freigegeben in Ausgehtipps

ATHEN / ATTIKA


Ehrenveranstaltung  

Am Dienstag, dem 22. Dezember
Um 18.30 Uhr findet eine Veranstaltung zu Ehren von Erwin Schrümpf und der Griechenlandhilfe statt, zu der Jeder herzlich eingeladen ist. Für musikalische Unterhaltung sorgen „Die Freunde der klassischen Musik und Oper“ und Kipseli Trantalidi.
Pinakothek von Piräus
Filonos 29, Peiraias
Infos: www.griechenlandhilfe.at


Musik

Bis Mittwoch, dem 23. Dezember und von Freitag, dem 25. Dezember bis Dienstag, dem 29. Dezember
Jeweils ab 17 Uhr lädt „Weihnachten des Karagiozis in Wien“ des berühmten Bühnenschauspielers Ilias Karellas mit Musik- und Schattentheater ein.
Megaron Moussikis
Vass. Sofias/Kokkali
Infos: www.megaron.gr


Ausstellungen

Bis Dienstag, dem 22. Dezember
Noch bis einschließlich morgen findet jeweils von 9-21 Uhr die Ausstellung „Kosmos“ von Elke Lagansky statt.
Goethe-Institut
Omirou 14-16
Infos: www.goethe.de


Bis Donnerstag, dem 31. Dezember
Zeitgenössische Schweizer Architekturansätze „Swiss Now“ findet donnerstags und sonntags jeweils von 10 bis 18 Uhr und freitags sowie samstags von 10 bis 22 Uhr statt.
Benaki Museum
Piräos 138/Andronikou
Infos: www.benaki.gr

Bis Samstag, dem 9. Januar
„Wenn die Gegenkultur auf die Gesellschaft stößt (Von Tsarouchis bis Kafouros)“ lautet der Titel der Ausstellung, die noch bis ins nächste Jahr reicht. Zu sehen sind u. a. Werke von Jannis Tsarouchis, Nikos Kessanlis, Bost, Jannis Gaitis, Steve Giannakos, Alexis Akrithakis und Evangelis Basdekis. Öffnungszeiten: Di.-So. 12-21 Uhr, Sa. 12-16 Uhr.
Galerie AD
Pallados 3, Psyrri
Infos: www.adgallery.gr oder Tel.: 210 322 8785


Bis Sonntag, dem 10. Januar
Pfade und Orte des Glaubens. Fotos von Tassos Vrettos über die Gebetsorte der Flüchtlinge und Immigranten Athens.
Benaki Museum
Piräos 138
Infos: www.benaki.gr

THESSALONIKI


Musik

Montag, dem 21. Dezember
Konzert mit einem Chor.
Archäologisches Museum
M. Andronikou 6,
Infos: www.amth.gr , Tel.: 2313 310201


Ausstellungen

Bis Sonntag, dem 27. Dezember
„Paradise Inn“ laden täglich ab 10 Uhr bis 02.00 Uhr morgens mit interessanten Fotos von Marinos Tsangarakis über den massiven Tourismus-Boom, Kitsch und Folklore-Dekoration ein. Vermittelt wird dabei auch das Bild der Verlassenheit nach der Hauptsaison. Eintritt frei.
Gallery Tabya
Melenikou 14C
Infos: www.fmag.gr/node/5672


Bis Sonntag, dem 10. Januar
Unter dem Titel „Es war einmal … – (Once Upon a Time …)“ werden Fotos von Figen Çiftçi ausgestellt. Dazu gibt es fotorealistische Collage und Malerei der antiken Welt und Ruinen aus Griechenland und der Türkei sowie aus der Tradition und dem modernen Leben beider Nachbarländer.
Archäologisches Museum
M. Andronikou 6,
Infos: www.amth.gr oder Tel.: 2313 310201


Bis Sonntag, dem 28. Februar 2016
 „FACES: Das Porträt der europäischen Fotografie nach 1990“ ist eine Griechisch-Belgisch-Niederländische Kooperation.
Fotomuseum, Lagerhalle A, Hafen
Infos: www.thmphoto.gr oder Tel.: 2310 566716


Übriges Griechenland


KRETA

Bis Sonntag, dem 11. Dezember
„Die Apologie des Sokrates in Kaufbeuren“ zeigt einen Pseudodokumentarfilm und Ölmalerei auf Leinwand (3x9 Meter) von Angelos Spartalis. Beginn der Veranstaltung ist 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Ehemaliges Friedensgericht Agios Nikoalous
Nikolaou Plastira/ Filellinon, Rethymnon
Infos: www.cca.gr

Freigegeben in Ausgehtipps