Vizebürgermeister von Zacharo erlag schweren Brandverletzungen

  • geschrieben von 
Der Vizebürgermeister von Zacharo, Antonis Krespis, wurde am Wochenende beerdigt. Der 38-jährige erlag seinen schweren Brandwunden, die er sich während der Brandkatastrophe im August in der Präfektur Ilia zugezogen hatte. Augenzeugen berichten, dass er bei den Löscharbeiten, an denen er sich beteiligte, von den Flammen außerhalb des Dorfes Artemida eingekreist worden war. Gemeinsam mit anderen Männern, die sich an den Löschaktionen beteiligten, versuchte er sich angesichts der Flammenwalze in die Erde einzugraben, was auf Grund fehlender Werkzeuge nicht gelang. Einer der Leidensgenossen berichtete gegenüber dem staatlichen Fernsehsender ERT: „Wir brannten bei lebendigem Körper.
Wir warteten auf den Tod."
Parlamentsabgeordnete, Mitglieder der Präfektur Ilia, der Bürgermeister von Zacharo, Vertreter des Militärs und der Polizei sowie Einwohner von Zacharo erwiesen Antonis Krespis die letzte Ehre. Er ist das 68. Todesopfer, das die zurückliegenden Waldbrände in Griechenland forderten. (GZcw)
Nach oben