Kopfloser Körper in Faliro entdeckt

  • geschrieben von 
© Eurokinissi © Eurokinissi

Im südlichen Athener Vorort Faliro wurde an der Mündung des Flusses Kifissos die Leiche eines unbekannten Mannes entdeckt. Das  Schockierende bei dem Fund ist, dass sowohl der Kopf als auch mehrere Gliedmaßen fehlten.

Eine Identifizierung ist aus diesem Grund äußerst schwierig. Der Tote, der blaue Jeans sowie schwarz-weiße Schuhe trug, muss bereits über einen längeren Zeitraum im Wasser gelegen sein. Die griechische Küstenwache führt an der Fundstelle Unterwasser-Untersuchungen durch. Der Leichnam wurde außerdem zur Autopsie in das Athener Leichenschauhaus gebracht. (GZjs)

Nach oben