Endgültiges Aus für den traditionellen Fernsehsender MEGA

  • geschrieben von 
Foto ©Eurokinissi Foto ©Eurokinissi

Der Staatsrat - Griechenlands oberstes Verwaltungs- und Verfassungsgericht – hat am Freitag (5.10.) die Schließung des Fernsehsenders MEGA beschlossen. Vorangegangen war eine diesbezügliche Entscheidung des Nationalen Rates für Radio und Fernsehen. Fazit: Die TV-Station darf nicht mehr auf Sendung gehen.

Im Programm des einst durchaus populären Senders MEGA gab es seit zwei Jahren weder Nachrichten noch Informationssendungen; das Personal bestand aus etwas mehr als 100 Angestellten. Ausschlaggeben war aber, dass sich der Sender nicht an einer Ausschreibung beteiligen konnte, bei der letztendlich die Lizenzen für insgesamt vier Fernsehsender vergeben wurden, die landesweit weiterhin Informationssendungen ausstrahlen dürfen. Das war der Gnadenschuss für die angeschlagene TV-Station.

MEGA gibt es bereits seit 1989, als das Privatfernsehen in Griechenland eingeführt wurde. Er zählte zu den größten Sendern des Landes; im vergangenen September hatte er immerhin noch einen Zuschaueranteil von 9,2 %, obwohl nur Wiederholungssendungen zu empfangen waren. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben