Müllnotstand auf Korfu

  • geschrieben von 
©Eurokinissi ©Eurokinissi

Korfus anhaltendes Müllproblem gipfelte gestern (9. 10.) in einem gefährlichen Feuer in Kouloura, im Νordosten der Insel: Brandherd war angesammelter Abfall. Die Siedlung Viglia musste vorübergehend geräumt werden.

Die Lage auf der Ferieninsel Korfu ist wegen des Müllproblems nach wie vor kritisch. Seit im Sommer die Verträge zwischen der Müllabfuhr und der Gemeinde Korfu abgelaufen sind, sind keine Abfälle mehr recycelt worden. Berge von Müll liegen auf den Straßen, und unangenehmer Geruch ist an vielen Orten Alltag. Die Schülerinnen und Schüler sowie das Lehrpersonal und die Eltern des  Lyzeums von Kassiopi protestierten heute Morgen (10.10.) gegen die herrschende Situation und erschienen nicht zum Unterricht. Die Eltern der Schüler haben angesichts der Müllberge vor der Schule Befürchtungen über ein drohendes  Gesundheitsrisiko geäußert. Der Bürgermeister Kerkyras Kostas Nikolouzos zieht sich mit einer formellen Argumentation aus der Affäre, seine Hände seien gebunden. Ohne langwierige Auswahlverfahren sei er weder befugt, Fahrzeuge zu mieten noch Müllarbeiter einzustellen.  Um diese Hürden zu beseitigen, sprach der Kommunalpolitiker jedoch in diesen Tagen beim Innenministerium vor und drängte auf eine Lösung. (GZjs)

Nach oben