Agios Spyridon

  • geschrieben von 
Foto © Eurokinissi Foto © Eurokinissi

Der heilige Spyridon ist der Schutzpatron Korfus. Sein Gedenktag ist der 12. Dezember.  Er ist der einzige von der orthodoxen Kirche verehrte Spyridon und stammte der Legende nach aus Trimythontos auf Zypern.

Spyridon soll 270 geboren sein. Als Kind armer Eltern wurde er schließlich Hirte, war verheiratet und hatte eine Tochter namens Irene. Nach dem Tod seiner Frau wandte er sich der Kirche zu und wurde schließlich Bischof. In der Zeit der Christenverfolgung unter Kaiser Maximus wurde Spyridon festgenommen und verbannt. Dem Heiligen werden viele Wundertaten zugeschrieben. Er starb im Jahre 350 und seine Gebeine wurden nach der Eroberung Zyperns durch die Sarazenen nach Konstantinopel gebracht und nach dem Fall der Stadt 1453 schließlich nach Korfu, wo sie seinen Nachkommen, der Familie Bulgari übergeben wurden. Heute liegen seine Gebeine und vererbte Reliquien in der 1589 zu seinen Ehren erbauten Kirche, der Hagia Spyridon, die heute noch Anlaufpunkt für zahlreiche Pilger ist. Viermal im Jahr wird der Schrein des Schutzheiligen der Insel durch die Straßen Korfus getragen: am Palmsonntag, am Karsamstag, am 11. August, als Dank für die Abwendung der Gefahr durch die Türken, und am 1. November, als Dank dafür, dass er die Bevölkerung Korfus im Jahre 1673 einmal mehr vor der Pest bewahrt hatte. (GZeb)

Nach oben