Login RSS

Spion nach 14jähriger Abwesenheit wieder in Griechenland Tagesthema

  • geschrieben von 
Spion nach 14jähriger Abwesenheit wieder in Griechenland
Nach fast fünfzehn Jahren konnte Steven Lalas, ein griechisch-stämmiger US-Amerikaner, gestern seine Frau und seine beiden Söhne im griechischen Kavala begrüßen. 1993 war Lalas von einem Gericht in Virginia (USA) zu 14 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Vorgeworfen worden war ihm Spionagetätigkeit gegen die USA. Nach seiner Verhaftung hatte Lalas gestanden, dass er in der US-Botschaft in Athen, wo er damals tätig war, Geheimnisse habe entwenden wollen. In seinem Geständnis hatte er zu Protokoll gegeben, dass dies im Auftrag des griechischen Geheimdienstes EYP geschehen sei.
ei. Nach langwierigen Verhandlungen zwischen den griechischen und den amerikanischen Justizbehörden haben sich beide Seiten nun darauf geeinigt, dass Lalas, der laut Urteil noch eine fünfjährige Bewährungsstrafe unter strengen Bewährungsauflagen verbüßen muss, diesen zweiten Teil seiner Strafe in Griechenland bewältigen darf.

Nach oben

 Warenkorb