Zwischenfälle zum griechischen Nationalfeiertag

  • geschrieben von 
Zwischenfälle zum griechischen Nationalfeiertag
In Griechenland wurde am Montag mit Schüler- und Militärparaden der Nationalfeiertag des 25. März gefeiert. Dieser Tag markierte im Jahre 1821 den Beginn des Freiheitskampfes gegen die Fremdherrschaft der Osmanen. Um Zwischenfälle mit Demonstranten oder empörten Bürgern zu vermeiden, hatte die Polizei strenge Sicherheitsmaßnahmen getroffen. In Loutraki warf der örtliche Polizeichef einen Kranz, den er an einem Ehrenmal ablegen sollte, mit den Worten „Schande über euch" weg.
eg. Gegen ihn wurden Ermittlungen eingeleitet. Kurz vorher hatte am selben Ort ein junger Mann verhindert, dass ein Abgeordneter der faschistischen Chryssi Avgi einen Kranz niederlegte. Die Polizei musste Tränengas zum Einsatz bringen, um einen Tumult zu verhindern. (GZeh, Foto: Eurokinissi)

Nach oben