Neue Entwicklungen im Fall Zachopoulos erwartet Tagesthema

  • geschrieben von 
Neue Entwicklungen im Fall Zachopoulos erwartet
Griechenland / Athen. Neue Entwicklungen werden in dieser Woche im Fall Zachopoulos (siehe Bild) erwartet. U.a. soll der Leiter des Pressebüros von Premier Kostas Karamanlis, Jannis Andrianos, noch einmal vernommen werden.
en. Angeblich soll dieser nun dazu bereit sein, den Namen des Überbringers des Videos preiszugeben, auf dem der frühere Generalsekretär des Kulturministeriums, Christos Zachopoulos, in erotischer Atmosphäre mit einer früheren Mitarbeiterin dargestellt ist. Bilder aus diesem Video waren bereits in der Sonntagszeitung „To proto Thema\" veröffentlicht worden. Parallel dazu hatte die Zeitung „To paron\" in ihrer Sonntagsausgabe behauptet, dass der Herausgeber der Zeitung „To proto Thema\", Themos Anastassiadis, der Überbringer des Videos gewesen sei. Dieser wies die Vorwürfe als „Verleumdung\" zurück und kündigte, vor Gericht zu gehen. 
Ab dem morgigen Dienstag werden vom zuständigen Parlamentsausschuss alle Kulturminister seit dem Jahre 1996 befragt. Die jeweiligen Staatssekretäre sollen hingegen von der Staatsanwaltschaft befragt werden.
Der Pressesprecher der großen Oppositionspartei PASOK, Jannis Rangousis, stellte fest, dass Premier Kostas Karamanlis durch die sich häufenden Presseberichte dazu gezwungen sei, „grünes Licht\" für seinen Mitarbeiter Andrianos zu geben, den Namen des Überbringers des viel zitierten DVD-Videos preiszugeben. Dies sei ein „großer Sieg für uns, ein großer Sieg für die Presse und für alle Kräfte, die für Transparenz im öffentlichen Leben des Landes kämpfen\". (Griechenland Zeitung/eh)

Nach oben