Login RSS

Premier Karamanlis für Umweltbewusstsein bei der militärischen Ausbildung

  • geschrieben von 
Griechenland/Athen. Auf die Notwendigkeit des Umweltschutzes wies Premier Kostas Karamanlis heute Vormittag auf der Insel Poros hin. Anlass dafür war ein Besuch in einem Ausbildungszentrum der Marine. Die Sensibilität für die Umwelt, so der Premier, sei „eine grundlegende Achse der militärischen Ausbildung". Der Umweltschutz sei heute die größte Herausforderung, vor der die Welt stehe.
he. Mit Rückblick auf die verheerenden Waldbrände in diesem Sommer stellte er fest: „Es ist die Pflicht von uns allen, alles zu tun, was in unserer Macht steht, damit sich eine solche Katastrophe nicht noch einmal ereignet." Aus diesem Grund müsse sich auch das Militär am Schutz der Umwelt und am Schutz der Wälder beteiligen. In erster Linie hätten die Streitkräfte die Aufgabe, die Heimat und die Interessen des Landes zu verteidigen. Dabei sei auch der „Reichtum des Waldes und der Umwelt ein nationales Kapital". Insofern habe das Militär auch hier eine Verteidigungspflicht.
Gleichzeitig sprach sich Karamanlis dafür aus, dass man die Militärzeit nicht als „verlorene Zeit" betrachten dürfe. Vielmehr müsse man den Soldaten das Gefühl geben, einen wesentlichen Beitrag für die Heimat zu leisten. Der Wehrdienst müsse wieder eine „Schule der Kameradschaft, der Gemeinsamkeit und der Solidarität" werden.

Nach oben

 Warenkorb