Login RSS

Griechenland Zeitung - Nachrichten / Chronik / Elisa Hübel

Elisa Hübel

Trotz Krise: Schüler sind auf Nachhilfestunden angewiesen TT

  • Freigegeben in Chronik

Nachhilfeunterricht ist in Griechenland nach wie vor für den Zugang zur Hochschulbildung äußerst wichtig. Einer Umfrage zufolge, die vom Meinungsforschungsinstitut Palmos Analysis durchgeführt worden ist, geben griechische Haushalte für jene drei Jahre, in denen ihre Kinder das griechische Lyzeum besuchen, insgesamt 9.000 Euro für die private bzw. zusätzliche Bildung in so genannten „Frontistiria“ (Nachhilfeschulen) aus.

Klarer Sieg für Linkspartei SYRIZA bei den Parlamentswahlen TT

  • Freigegeben in Politik

Das Bündnis der Radikalen Linken (SYRIZA) unter Alexis Tsipras konnte am Sonntag einen triumphalen Wahlsieg erringen. Der Abstand zu den Konservativen (ND) beträgt etwa 7,5 Prozentpunkte. Ebenfalls in die Volksvertretung einziehen konnte der bisherige Koalitionspartner, die rechtspopulistische ANEL. Beide Parteien wollen abermals die Regierung bilden.

Parlamentswahlen in Griechenland am Sonntag: Der Ausgang ist ungewiss TT

  • Freigegeben in Politik

Griechenlands Politiker geben am heutigen Freitag, dem letzten Tag des Wahlkampfes, mit Ansprachen und Interviews für die Medien noch einmal alles, um vielleicht in letzter Minute unentschiedene Wähler für sich zu gewinnen. Am Sonntag sind knapp 10 Millionen Griechen an die Wahlurnen gerufen. Der Ausgang ist derzeit unklar, die Linkspartei SYRIZA und die konservative ND liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Abstimmung im Parlament wird zum Härtetest für Regierungschef Tsipras TT

  • Freigegeben in Politik

Das Parlament stimmt heute Abend über ein unpopuläres Reformpaket ab. Ein Teil der Regierungspartei SYRIZA will dagegen stimmen. Ministerpräsident Tsipras hat in einem Fernsehinterview versucht die Gemüter zu beruhigen.

Ministerpräsident Alexis Tsipras hat am Dienstagabend während eines Fernsehinterviews gegenüber dem staatlichen Sender ERT die gesamte Verantwortung für „Fehler“ und „Unterlassungen“ seiner sechsmonatigen Regierungszeit auf sich genommen.

Diesen RSS-Feed abonnieren

 Warenkorb