Die Region Chania auf Kreta leitet Schutzmaßnahmen für die griechische Wasserschildschildkröte Caretta Caretta – der Unechten Karettschildkröte – ein.

Freigegeben in Chronik

Die Unechte Karettschildkröte (Caretta Caretta) vermehrt sich in Griechenland zunehmen besser. Am Montag haben die ehrenamtlichen Helfer der Gesellschaft zum Schutz dieser Meerestiere „Archelon“ das tausendste Nest am Strand von Laganas auf der Insel Zante (Zakynthos) gezählt. Zelebriert wurde diese erfreuliche Feststellung am Dienstag mit der Entlassung der Schildköte „Jasmin“ in die Freiheit. Sie war vor einem Monat verletzt in einem Hafen geborgen worden. An ihrer vorderen Flosse hatte sich ein Fischernetz verheddert, das sie beim Schwimmen behinderte. Experten rechnen damit, dass dieses Jahr das seit langer Zeit Produktivste beim Eierlegen und beim Schlüpfen der Karettschildkröte auf Zante sein wird. Die Insel gilt als die wichtigste Brutstelle dieser Tierart. Am beliebtesten in dabei der Golf von Laganas im Südwesten.

Freigegeben in Chronik

Die Maßnahme des Verbotes der Nachtflüge zwischen 22 Uhr abends und 5 Uhr morgens über der Insel Zakynthos wurde bis zum Jahr 2024 verlängert. Dies ist eine Maßnahme zum Schutz der unechten Karett-Schildkröte (Caretta Caretta), die am Strand von Laganas im Südosten der Insel im Sommer ihre Eier ablegt.

Freigegeben in Chronik