Login RSS

„Die Corona-Situation könnte schnell außer Kontrolle geraten.“ Das stellte der Pressesprecher des Gesundheitsministeriums für die Bekämpfung des Coronavirus Sotiris Tsiodras fest. Der Virologe meldete am Dienstag (4.8.) während seines ersten Fernsehauftritts seit mehr als zwei Monaten 121 neue Corona-Fälle.

Freigegeben in Politik

Er war für eine gewisse Zeit eine der bekanntesten Persönlichkeiten in ganz Griechenland: während der zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus im Frühling. Nun ist Sotiris Tsiodras in den Medien wieder präsent. Am Dienstag (4.8.) wird er um 18.00 Uhr gemeinsam mit dem Staatssekretär für Krisenmanagement im Bürgerschutzministerium Nikos Chardalias eine Pressekonferenz über den Verlauf der Pandemie geben.

Freigegeben in Politik

Der Dienstagabend (26.5.) war für viele Fernsehzuschauer sehr bewegend: Der Pressesprecher des Gesundheitsministeriums für die Bekämpfung des Coronavirus Sotiris Tsiodras und der Staatssekretär für Krisenmanagement im Bürgerschutzministerium Nikos Chardalias haben sich von ihrem Publikum verabschiedet.

Freigegeben in Politik

Bis zum Sonntagabend (10.5.) starb in Griechenland niemand an den Folgen des Corona-Virus. Gleichzeitig wurden nur sechs neue Infektionen gemeldet. Demnach hat das Land seit dem Ausbruch der Pandemie insgesamt 2.716 Corona-Patienten registriert, 151 Menschen starben daran. Es wurden bisher 98.877 Tests nach Covid-19 durchgeführt.

Freigegeben in Chronik

Griechenland zählte in den letzten 24 Stunden kein weites Todesopfer durch das Corona-Virus. Dies stellte der für diesen Bereich zuständige Pressesprecher des Gesundheitsministeriums Sotiris Tsiodras am Dienstag (5.5.) während der täglichen Pressekonferenz um 18 Uhr fest.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 3

 Warenkorb