Login RSS

Eines der ersten Opfer, das der griechische Freiheitskampf gegen die Türken vor 200 Jahren forderte, war der Ökumenische Patriarch von Konstantinopel Gregor V. (Γρηγόριος Ε΄/Gregórios V.) Auf Geheiß des Sultans wurde er schon bald nach Beginn der Erhebung festgenommen und am 10. April 1821 an seinem Amtssitz gelyncht. Von der orthodoxen Kirche wurde der Patriarch 100 Jahre nach seiner Ermordung heiliggesprochen.

Freigegeben in Chronik

Das Griechische Außenministerium stellt seit wenigen Tagen Teile des historischen und diplomatischen Archivs, die den Weg zur Anerkennung des neugriechischen Staates begleiteten, digital aus. Auf der (englischsprachigen) Webseite des Ministeriums kann man entsprechende Verträge, Protokolle, Briefe sowie weitere Originaldokumente einsehen.

Freigegeben in Kultur
Mittwoch, 31. März 2021 10:33

Nach der Revolution von 1821

Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe anlässlich des 200. Jubiläums seit Beginn der Revolution lädt der Deutsch-Griechische Verein Philadelphia am 1. April um 19.30 Uhr zu einem virtuellen Vortrag zum Thema „Griechenland im Umbruch – Nach der Revolution von 1821“ ein. Hubert Eichheim, Vorsitzende des Vereins Philadelphia und der Historiker Dr. Valentin Schneider werden sich inhaltlich mit dem historischen Kontext der Revolution auseinandersetzen sowie mit den Folgejahren, in denen unter Otto von Wittelsbach eine moderne griechische Monarchie entstand.

Freigegeben in Kultur

Anlässlich des 200. Jubiläums der griechischen Revolution wird das Nationaltheater auf seiner digitalen Bühne eine Inszenierung des „Kotzambassis von Kastropyrgos“, aus der Feder eines der bedeutendsten Schriftsteller der griechischen Moderne, M. Karagatsis (1908-1960), präsentieren. Gleichzeitig feiert das Nationaltheater mit der Vorstellung den Welttheatertag am 27. März. Regie führt Dimitris Tarlow, bekannter Theaterregisseur und Enkel des Autors, der seit einigen Jahren die Werke seines Großvaters mit großem Erfolg auf Griechenlands Bühnen bringt.

Freigegeben in Kultur

Der 25. März ist sowohl ein Nationalfeiertag als ein religiöser Feiertag. Die Griechen gedenken der Befreiung von der fast 400-jährigen Türkenherrschaft, die mit dem Aufstand 1821 begann. Gleichzeitig wird die „Verkündigung des Herrn“ (Evangelismos) gefeiert.

Freigegeben in Chronik
Seite 3 von 8

 Warenkorb