Login RSS

Eurostat: über 50 Prozent der Sozialausgaben werden für Rentenzahlungen aufgewendet

  • geschrieben von 
Die Gesundheitsausgaben in Griechenland beliefen sich im Jahre 2004 auf 26 Prozent des Bruttoinlandsproduktes BIP. Bei den 15 EU-Altmitgliedern lag dieser Wert im Durchschnitt bei 27,6 Prozent. Dies geht aus einer neuen Statistik von Eurostat hervor. Nach den Angaben von Eurostat wird mehr als die Hälfte der Sozialausgaben in Griechenland (50,9 % bzw. 12,6 % des BIP) für die Renten ausgegeben.
en. 26,5 % werden für die Gesundheitsfürsorge aufgewendet (bzw. 6,7 % des BIP) sowie 6,9 % für Familienzuschläge (1,7 % des BIP). Erst an vierter Stelle stehen die Ausgaben der Arbeitslosengelder, die 5,9 % der Sozialausgaben für sich in Anspruch nehmen (1,5 % des BIP). (GZng)

Nach oben

 Warenkorb