Sozialist Venizelos präsentiert Buch über Mythen und Wahrheiten der Schulden Tagesthema

  • geschrieben von 
Sozialist Venizelos präsentiert Buch über Mythen und Wahrheiten der Schulden

Der frühere PASOK-Minister und einstige Vorsitzende dieser Partei, Evangelos Venizelos (s. Foto), stellte am Dienstagabend sein Buch unter dem Titel „Mythen und Wahrheiten über die öffentlichen Schulden. 2012 – 2017“ vor. Erschienen ist das Werk im Verlag „Epikentro“. Hauptredner bei der Veranstaltung war der frühere Finanzminister Gikas Chardouvelis.

Venizelos übte in seinen Ausführungen heftige Kritik an der Regierung. Er erinnerte daran, dass die Eurogruppe am Montag (22. Mai) weder die Bewertung der griechischen Spar- und Reformfortschritte abgeschlossen habe, noch sei eine Entscheidung über die öffentlichen Schulden des Landes gefallen. Seiner Ansicht nach müsse das Bündnis der Radikalen Linken (SYRIZA) – tonangebende Kraft in der Regierungskoalition mit der ANEL – „nationalpopulistische“ Auffassungen über Bord werfen, „die sie seit zweieinhalb Jahren behindern“. Außerdem müssten gewisse Mythen niedergerissen werden. Venizelos fügte hinzu, dass sich die Regierung für die kommenden fünf Jahre der „härtesten deutschen Logik“ untergeordnet habe. „Sie führen uns in das Dauer-Memorandum Nr. Fünf“, prophezeite er.
Evangelos Venizelos (Jg. 1957) war nach Ausbruch der Krise Finanzminister und zweimal stellvertretender Ministerpräsident. Vom Posten des PASOK-Vorsitzenden trat er 2015 zurück.

(Griechenland Zeitung / jh; Foto: © Eurokinissi)

Nach oben