Deutscher Botschafter besucht Opfergemeinden im Epirus

  • geschrieben von 
Griechenland/Athen. Der deutsche Botschafter in Athen, Dr. Wolfgang Schultheiss, besucht noch bis morgen die Gemeinden Paramythia und Mousiotitsa im Westen Griechenlands. Dort wurden während des Zweiten Weltkrieges durch deutsche Truppen Massaker an der dortigen Bevölkerung verübt. Begleitet wird der Botschafter vom Schülerchor JUMIKS aus Wolfratshausen.
en. In Paramythia nahm Schultheiss an einer Buchvorstellung und einem Kulturabend teil, in Mousiotitsa legte er einen Kranz nieder. Außerdem sprach der Botschafter im Kulturzentrum in Ioannina über „Vergangenheit – Erinnerung – Zukunft" und wird heute Abend an der Universität Ioannina vor Studenten das Thema „Schuld, historische Identität und deutsche Vergangenheitsbewältigung" behandeln. Griechenland Zeitung / GZeb

Nach oben